Bisher sehr viel positives Feedback

Neuöttinger Gaudiwurm 2021 mit Spielzeugfiguren: „Daraus könnte ein Hype entstehen“

Der Gaudiwurm 2021 findet in Neuötting als digitaler Faschingsumzug statt. Mit Spielzeug sollen Themenwagen gebastelt werden.
+
Der Gaudiwurm 2021 findet in Neuötting als digitaler Faschingsumzug statt. Mit Spielzeug sollen Themenwagen gebastelt werden.

Die Corona-Pandemie sorgte für den Ausfall aller Faschingsveranstaltungen. Eigentlich. Nun veranstaltet die Stadt Neuötting den Gaudiwurm doch – auf eine etwas andere Art und Weise. Jürgen Gastel und Maria Wortmann hatten die Idee für den digitalen Faschingsumzug mit Spielzeugfiguren. 

Neuötting – Der Gaudiwurm 2021 findet statt. Und zwar in virtueller Form am Faschingssamstag, 13. Februar, ab 14 Uhr. Übertragen wird der Faschingszug auf Facebook. Den Gedanken hierfür hat Stadtrat Jürgen Gastel im Internet aufgeschnappt. „Ich habe einen kleinen Clip gesehen, wo jemand einen kleinen Legozug selbst gebastelt hat. Ich dachte mir sofort, dass dies etwas für den Gaudiwurm wäre. Ich fand das eine lustige Idee“, schildert Gastel gegenüber innsalzach24.de.


Neuöttinger Gaudiwurm 2021 findet statt - Erste Wägen fertig

Mit dem Einfall stieß Gastel bei der Stadt Neuötting auf offene Ohren – besonders bei Familienreferentin Maria Wortmann, die den Gedanken sehr schnell umgesetzt hat. „Wir wollen damit besonders Familien ansprechen und haben auch schon sehr viel Feedback erhalten. Das war alles sehr positiv. Es gibt auch schon einen ersten Wagen, der uns als Foto zugesendet worden ist“, so Gastel. Er selbst glaube an einen riesigen Hype.


Gastel selbst baue schon seit vielen Jahren Faschingswägen und sieht in der Spielzeugvarianten einen großen Vorteil: „Es ist sehr leicht, mit diesem Material einen tollen Wagen zu gestalten. Der Aufwand ist viel geringer. Man braucht kein Bulldog und muss keine Scheune bauen“, erklärt der Stadtrat. Familien könnten gemeinsam mit den Kindern einen besonderen Wagen bauen. „Da entstehen ganz viele tolle Sachen“, glaubt Gastel.

Klares Thema oder Motto muss erkennbar sein

Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Alle sind herzlich dazu eingeladen, einen Themenwagen mit Lego- oder Playmobilfiguren zu gestalten. Bis auf die Größe von einer maximalen Höhe von 30 Zentimetern und einer Breite von 50 Zentimetern gibt es keine weiteren Vorgaben.

Wichtig ist zudem, dass beispielsweise „Fußgruppen“ auf beweglichen Platten befestigt sind, damit es gefilmt werden kann. Dazu sollte auch ein klares Thema oder Motto erkennbar sein, das soweit möglich zu Neuötting oder der allgemeinen Gesellschaftssituation passt.

Wer Interesse hat, kann seinen Themenwagen von Montag, 8. Februar bis Donnerstag, 11. Februar, im Stadtmuseum abgeben – montags bis mittwochs von 9 bis 15 Uhr und am Unsinnigen Donnerstag bis 18 Uhr. Als Beleg zum Abholen werden dort Fotos gemacht und ein Meldebogen ausgefüllt.

Faschingszug wird gefilmt und am Faschingssamstag gestreamt

Der Faschingszug mit den eingereichten Themenwagen werden dann im Studio von Allround TV gefilmt. Der Clip wird am Faschingssamstag ab 14 Uhr live über den Facebook-Kanal von Allround TV ausgestrahlt – live kommentiert von Franz-Xaver Anders. Auch Bürgermeister Peter Haugeneder wird traditionell ein Grußwort an die virtuellen Zuschauer richten.

Als kleinen Anreiz gibt es eine Verlosung unter allen Teilnehmern. Zu gewinnen gibt es drei Gutscheine im Wert von 25, 50 und 100 Euro – gestiftet von Spielwaren Schütz. Für die ersten Einreichungen stellt das Spielwarengeschäft zudem 50 Spielpakete zur Verfügung.

jz

Kommentare