Brennendes Fett setzt Küche in Brand

+

Neuötting- Am Samstagabend brach in der Küche eines kleinen Wohnhauses ein Brand aus. Die Feuerwehr konnten das Feuer zum Glück schnell löschen.

Am Samstagabend, gegen 20 Uhr, wurde die Feuerwehr Neuötting zu einem Zimmerbrand in die Paulusstraße nach Neuötting gerufen.

Ein 44-jähriger Bewohner des Hauses hatte in der Küche Fett gekocht und vergessen, den Herd auszuschalten. Kurz darauf geriet das Fett in Brand und entzündete einen Vorhang.

Der Feuereinsatz:

Erhitztes Fett sorgte für Feuerwehreinsatz

Die Einsatzkräfte waren schnell vor Ort und konnten den in der Küche ausgetretenen Brand schnell löschen und ein weiteres Ausdehnen des Brandes verhindern.

Anschließend wurde das Wohnhaus von der Feuerwehr noch belüftet.

Es entstand ein Sachschaden von rund 4000 Euro. Personen wurden nach Angaben von vor Ort nicht verletzt. Die Feuerwehrkräfte kümmerten sich gleich fürsorglich um den Haushund.

Quelle: TimeBreak21

Zurück zur Übersicht: Region Alt-/Neuötting

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser