TechnoSan: Das endgültige Aus für die Firma

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
  • schließen

Neuötting - Der Anfang vom Ende: TechnoSan hat die Liquidation angemeldet und allen Mitarbeitern gekündigt. Damit gibt es für das Unternehmen keine Zukunft.

Ausgerechnet zur Weihnachtszeit kam die Hiobsbotschaft: Alle Mitarbeiter von TechnoSan haben die Kündigung erhalten, wie die Passauer Neue Presse meldete. Außerdem habe das Unternehmen den Betrieb mit sofortiger Wirkung stillgelegt und die Liquidation zum Handelsregister beantragt. Alles weitere zur Abwicklung der Firma erfahren die Mitarbeiter auf einer Betriebsversammlung.

Lesen Sie auch:

Bei einer Untersuchung in einer Bauschuttgrube in Mühldorf stellte sich heraus, dass einzuhaltende Grenzwerte deutlich überschritten wurden. Polizeiliche Untersuchungen ergaben, dass die eingelagerten Abfälle der Firam TechnoSan Umwelttechnik GmbH bzw. TechnoSan Umwelt GmbH in Neuötting und Krailling zuzuordnen sind. Nachdem das Landratsamt Altötting im November erfuhr, erging ein Widerruf der immissionsschutzrechtlichen Betriebsgenehmigung, die einen Weiterbetrieb rechtlich ausschloss.

Gläubiger können sich nun melden

Der alleinvertretungsberechtigte Liquidator ist Rechtsanwalt Dr. Carlos Mack. Seine Aufgabe wird es sein, die Liquidation zu betreuen und Forderungen einzuziehen. Alle Gläubiger haben nun die Gelegenheit, sich bei TechnoSan zu melden, um ihre Ansprüche geltend zu machen. Erst vor wenigen Wochen war bekannt geworden, dass bei in der Freudlsperger Kiesgrube in Mühldorf eingelagerten Abfällen von TechnoSan einzuhaltende Grenzwerte deutlich überschritten wurden. Das Landratsamt hatte daraufhin die Betriebsgenehmigung für TechnoSan widerrufen. Außerdem hatte die Staatsanwaltschaft Traunstein die Ermittlungen aufgenommen.

Ziel einer Liquidation ist die Beendigung der Gesellschaft, doch schon jetzt ist es beinahe so, als gäbe es die Firma nicht mehr. Die Internetseite etwa "wird zurzeit überarbeitet", wie es heißt, und unter der Telefonnummer des Unternehmens gibt es keinen Anschluss. "Wir freuen uns, wenn Sie zu einem späteren Zeitpunkt wieder vorbeischauen", steht auf der Internetseite weiter. Dass TechnoSan "zu einem späteren Zeitpunkt" überhaupt noch existiert, scheint jedoch ausgeschlossen.

Zurück zur Übersicht: Region Alt-/Neuötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser