Am Neuöttinger Stadtplatz

Neuötting feiert – und alle sind eingeladen!

+
Eine artistische Einlage des Rottaler Staatszirkus erwartet die Besucher

Neuötting - Am 25. Juli ist es wieder soweit! Ab 17 Uhr findet auf dem Stadtplatz das große Stadtfest mit zahlreichen Bands statt. Dieses Jahr gibt es sogar eine Zirkus-Showeinalge.

Am 25. Juli ab 17 Uhr ist es wieder soweit: beim Stadtfest wird der Neuöttinger Stadtplatz wird wieder zum Anziehungspunkt für Jung und Alt. Die Stadt Neuötting als Veranstalter hat wieder ein attraktives Programm zusammengestellt, das keine Wünsche offen lässt. Mit dabei sind diesmal unter anderem die Gruppen Omas Eckzahn, Mr. Knopf’s Monkey und Heavy Load sowie der Rottaler Staatszirkus mit ihrem Walkingact auf Stelzen.

"Oma's Eckzahn" sorgt mit einem großen Musik-Repertoire für ausgelassene Stimmung

Auf der Bühne vor dem Rathaus sorgen die „Eckzähne“ für gute Laune. Seit der Gründung 1995 hat sich die Gruppe einen beachtlichen Namen in der Region und darüber hinaus geschaffen. Sie sind regelmäßig auf diversen Stadtfesten präsent und spielten als Vorgruppe mit der Spider Murphy Gang oder Uriah Heep. Ihr Programm deckt eine breite Palette an bekannten Songs ab, von gepflegter Tanzmusik bis hin zu rockiger Partymusik.

Die Band „Mr. Knopf’s Monkey“ lässt mit ihrer fulminanten Live-Show auf der Bühne vor der Stadtpfarrkirche gekonnt die Grenzen zwischen Party, Dance-, Event und Rockkonzert verschwimmen. Seit über 10 Jahre stehen die Musiker gemeinsam auf der Bühne und ihre gemeinsame Leidenschaft für die Klassiker aus Rock, Pop und Soul treibt sie mehr denn je an, ihrem Publikum ein einmaliges Coverbanderlebnis zu bereiten.

Auch für Country-Fans ist mit der Band "Heavy Load" am Burghauser Tor etwas dabei

Auf der Country- und Westernbühne beim Burghauser Tor spielt die Band „Heavy Load“. Die Kultband aus Niederbayern spannt einen musikalischen Bogen von den 60er über die 70er Jahre bis hin zu einigen Stücken aus der jüngeren Musikgeschichte. Dabei handelt es sich hauptsächlich um Folk- Legenden, gemischt mit einigen Country- und Rockklassikern.

Ein echtes Highlight sind die beiden Artisten des Rottaler Staatszirkus mit ihren fantasievollen Kostümen auf Hochstelzen. Der Rottaler Staatszirkus - das sind zwei niederbayerische Kleinkünstler aus dem Landkreis Rottal-Inn. 2003 entdeckten sie ihre Liebe zu den Hochstelzen. Die ausgefallenen Masken und aufwendig gestalteten Kostüme, werden in liebevoller Handarbeit hergestellt. Seither sind sie von Holland bis Ungarn unterwegs, als Walkingact auf Stelzen oder einer anderen Performance.

Auch für das leibliche Wohl ist ausreichend gesorgt: rund dreißig Gastronomen und Vereine beteiligen sich heuer am Neuöttinger Stadtfest. Das Speisenangebot ist vielfältig und reicht von türkischen Spezialitäten über französische Crepes und Flammkuchen bis zu asiatischen Spezialitäten.

Abgerundet wird das Ganze durch ein buntes Rahmenprogramm mit zwei Auftritten der Katka Dance Academy und einem großen Angebot für Kinder - mit einer Hüpfburg, Carrerabahn, Bauklötzen sowie verschiedenen Bastel- und Malangeboten.

Die Live-Musik auf dem Stadtfest dauert bis 1 Uhr, Ausschank-Ende ist um 1.30 Uhr. Das Stadtfest endet dann offiziell gegen 2 Uhr. Somit ist genügend Zeit, um sich ausgiebig auf dem Stadtfest zu amüsieren.

Neuötting feiert - und alle sind eingeladen!

Für die Besucher des Stadtfestes stehen die kostenlosen Parkplätze auf dem Dultplatz, am Edeka-Center, am Alten Stadtberg, am Friedhof sowie in den Tiefgaragen am Sebastiansplatz und am Klösterl zur Verfügung.

Um den Aufbau für das Stadtfest möglichst zügig durchführen zu können, werden Verkehrsbeschränkungen notwendig: So werden für kleinere Bereiche des Stadtplatzes bereits ab Donnerstag, den 23. Juli bzw. Freitag, den 24. Juli Parkverbote ausgewiesen. Am Samstag, den 25. Juli dann gilt ab 11 Uhr für den Stadtplatz ein allgemeines Parkverbot. Ab 12 Uhr ist der Stadtplatz auch für den Verkehr komplett gesperrt. Die Sperrung gilt bis 8 Uhr morgens.

Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt.

PR-Mitteilung der Stadt Neuötting

Zurück zur Übersicht: Region Alt-/Neuötting

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Live: Top-Artikel unserer Leser