Nach Eklat um Erdogan-Fahne von Neuöttinger Stadträtin

Wechsel in der SPD-Fraktion: Nachfolgerin für Saniye Can

+
Foto von der Vereidigung Maria Wortmanns am Donnerstag in der Neuöttinger Stadtratssitzung.
  • schließen

Neuötting - Nun ist das Kapitel für die SPD-Fraktion abgeschlossen: Nach dem Rücktritt von Stadträtin Saniye Can wurde nun eine Nachfolgerin vereidigt. 

Maria Wortmann aus Alzgern wird den Sitz von Saniye Can im Neuöttinger Stadtrat übernehmen. Am Donnerstag wurde Wortmann vereidigt. Ihre Vorgängerin Can wich aber nicht ganz freiwillig: Im Juli wurde bekannt, dass über mehrere Tage eine Erdogan-Unterstützer-Flagge aus einem Fenster ihrer Wohnung hing. Gegenüber dem Wochenblatt bereute sie die Aktion: "Ich hätte das nicht zulassen dürfen" - Hintergrund sei ein Nachbarschaftsstreit gewesen. Im August trat sie als Stadträtin zurück.

Mit Maria Wortmann rückt nun eine Frau in die SPD-Fraktion nach, die sich bisher vor allem mit ihrem sozialen Engagement einen Namen gemacht hat. Sie engagiert sich bei der Initiative "Suibawuschl", einem Kreis von Frauen, die in der Freizeit häkeln und stricken und das Geld durch die verkauften Produkte dann an "Suibamoond" spenden - ein Kinderhilfsprojekt des Marktler Musikers Alfons Hasenknopf für seelisch und sexuell missbrauchte Kinder.

Wortmann ist Chemielaborantin und selbstständige Kauffrau. Sie engagiert sich darüber hinaus auch als Schulweghelferin und gibt Schwimmkurse bei der Volkshochschule. 

xe

Zurück zur Übersicht: Stadt Neuötting

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser