Jugendliche krachen mit Auto bei Neuötting gegen Baum 

Zu sechst im Fünfsitzer: Zwei Schwerverletzte bei Unfall auf St2108 

+
Am Dienstagfrüh ereignete sich auf der St2108 ein Verkehrsunfall.
  • schließen

Neuötting - Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es in der Nacht auf Dienstag auf der Staatsstraße 2108 bei Neuötting gekommen.

UPDATE, 11.10 Uhr: Pressemeldung der Polizei

Am Dienstag, gegen 3.30 Uhr, fuhr ein 18-jähriger Mühldorfer mit seinem Auto von Altötting kommend in Richtung Emmerting. In seinem Fahrzeug befanden sich fünf weitere Personen im Alter von 16 - 19 Jahren. An der sogenannten Wegscheid, im Altöttinger Forst, wollte er in die Staatsstraße 2108 einbiegen. Vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit konnte er den Wagen aber nicht rechtzeitig anhalten, überquerte die Fahrbahn sowie den anschließenden Grünstreifen und Radweg und prallte mit der linken Fahrzeugseite gegen einen Baum.

Durch den Unfall wurden der Fahrer sowie eine Mitfahrerin schwer verletzt. Die anderen Fahrzeuginsassen erlitten leichte Verletzungen. Alle Personen mussten in Krankenhäuser gebracht werden. Am Fahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro.

An der Unfallstelle war die FFW Neuötting mit 17 Mann und vier Fahrzeugen im Einsatz.

Pressemeldung Polizeiinspektion Altötting

UPDATE, 7.35 Uhr: Gutachter an Unfallstelle bestellt

Ein 18-jähriger Fahranfänger und seine fünf weiteren Insassen waren zusammen von Altötting kommend in Fahrtrichtung Emmerting unterwegs. An der Wegscheid, der Kreuzung zur St2108 verlor der Fahranfänger die Kontrolle über den Opel Corsa, fuhr über die St2108, über einen Radweg und über eine Nebenstraße, ehe das Fahrzeug im Wald zum Stillstand kam.

Zur Feststellung des genauen Unfallhergangs wurde ein Gutachter an die Unfallstelle bestellt. Die Feuerwehr Neuötting war zum Absichern der Unfallstelle und zum Ausleuchten im Einsatz. Seitens des BRK war ein Großaufgebot von fünf Rettungswägen, zwei Notärzten und dem Einsatzleiter Rettungsdienst vor Ort.

Die Werkfeuerwehr Gendorf stellte zudem noch einen Rettungswagen.

Bilder vom Unfall bei Neuötting

TimeBreak21

UPDATE, 6.45 Uhr: Zwei Schwerverletzte

Ein 18-jähriger Mühldorfer war am Dienstagfrüh mit seinem Auto von Altötting in Richtung Emmerting unetrwegs. In dem Auto befanden sich neben dem Fahrer fünf weitere Insassen, eine Mühldorferin (16), zwei junge Männer (17 und 19) - ebenfalls aus Mühldorf, ein Trostberger (18) und ein 17-jähriger Mettenheimer. An der Einmündung nach Wegscheid kam der Fahrer von der Fahrbahn ab und prallte mit seinem Wagen gegen einen Baum. Der Fahrer sowie die 16-Jährige wurden bei dem Unfall schwer verletzt und ins Krankenhaus Altötting eingeliefert, Lebensgefahr bestehe aber nicht. Alle weiteren Insassen - bis auf den 17-jährigen Beifahrer - trugen leichte Verletzungen davon.

Wie ein Sprecher der Polizeiinspektion Altötting auf Nachfrage von innsalzach24.de berichtet, sei der Fahrer mit etwa 80-100 km/h unterwegs gewesen. Erlaubt seien auf diesem Abschnitt 60 km/h. Da der Fahrer offenbar zu schnell dran war, kam er bei dem "Vorfahrt beachten"-Schild wohl nicht rechtzeitig zum Stehen. Die Unfallstelle sei inzwischen geräumt.

Erstmeldung:

Laut ersten Informationen von vor Ort wurden bei dem Unfall mehrere Menschen verletzt. Weitere Details zum Unfallhergang sind bisher nicht bekannt.

Timebreak21/amj

Zurück zur Übersicht: Stadt Neuötting

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser