Pressemeldung Autobahnpolizei Mühldorf

Falschfahrer (58) zwingt Autofahrer zum Ausweichen

Neuötting/A94 - Aufgrund eines Falschfahrers haben Autofahrer am Samstagabend stark bremsen müssen. Die Polizei hat den Mann schließlich ermittelt.

Am 9. März gegen 20.20 Uhr meldeten mehrere Verkehrsteilnehmer einen Falschfahrer auf der Autobahn A94 in Richtung Passau. Ein Zeuge teilte mit, dass ein Kleinwagen an der Anschlussstelle Neuötting falsch auf die A94 auffuhr und in falscher Richtung nach München weiterfuhr.

Mindestens ein Verkehrsteilnehmer musste mit seinem Auto stark abbremsen und ausweichen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Zahlreiche Polizeistreifen der umliegenden Dienststellen besetzten die Anschlussstellen der A94. Die Autobahnpolizei drosselte den Verkehr und fahndete nach dem Falschfahrer.

Dieser konnte zunächst nicht mehr festgestellt werden. Er hat die Autobahn an der Anschlussstelle Altötting wieder verlassen. Noch am Abend konnte der Falschfahrer von der Polizei ermittelt werden. Es handelt sich um einen 58-Jährigen aus dem Landkreis Traunstein. Ihn erwartet eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Zeugenhinweise zur Falschfahrt erbittet die Autobahnpolizeistation Mühldorf unter der Telefonnummer 08631/36730.

Pressemeldung der Autobahnpolizeistation Mühldorf am Inn

Rubriklistenbild: © Montage (picture alliance/dpa)

Zurück zur Übersicht: Stadt Neuötting

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT