"Heimwerker" für den Stadtsaal Neuötting

Die Stühle müssen neu bezogen werden!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Das Rathaus in Neuötting: Der Stadtsaal ist im zweiten Stock.
  • schließen

Neuötting - "Dann machen wir es lieber selbst", hieß es in der Stadtratssitzung am Donnerstagnachmittag. Es geht um die Stühle im Stadtsaal.  Das scheint leicht gesagt als getan.

380 Sitzplätze fasst der Stadtsaal in Neuötting, wenn er voll bestuhlt ist. Großartige Veranstaltungen fanden hier schon statt. Von Theateraufführungen über Konzerte bis hin zu Faschingsbällen – der Stadtsaal im zweiten Stock des Rathauses kann und wird vielfältig genutzt. Eines aber kann man nicht, jedenfalls nicht ohne Weiteres: sein Erscheinungsbild ändern. Ganz vorsichtig wagt sich der Stadtrat jetzt zumindest in punkto Bestuhlung daran und das hat seinen Grund.

380 Sitzplätze = 380 Stühle

Die Stühle sind in die Jahre gekommen, genauer gesagt die Bezüge. Ausgesessen, verschmutzt, beschädigt, teilweise ist auch das Sitzmöbel als solches komplett unbrauchbar. Mit 80.000 Euro ist ein neuer Satz Stühle für den Stadtsaal einfach zu teuer. Fraktionsübergreifend sind sich in diesem Punkt alle einig: "Es ist besser, die Bezüge zu erneuern".

Dazu wird zuerst die Sitzschale abgebaut und in einem zweiten Schritt bekommen die Stühle dann ihren neuen Bezug. Mitarbeiter der Stadt sollen diese Arbeiten übernehmen. Für einen Stuhl wird eine Stunde Arbeitszeit veranschlagt. In Tranchen von 50 sollen alle vorhandenen Stühle und Austauschstühle neu bezogen werden. Soweit so gut.

Es geht um die Farbe

Eine ganze Zeit lang, wird die Bestuhlung im Stadtsaal mit dem neuen Rot und dem ausgesessenen Weinrot zweifarbig sein, weil ja nur Stück um Stück neu bepolstert werden kann. Kritischen Fragen einiger Stadtratsmitglieder zur Farbgestaltung entgegnete Bürgermeister Peter Haugeneder, dass man sich sehr wohl mit diesem Thema auseinandergesetzt habe und die neue Farbe sehr gut in das Raumkonzept des Stadtsaals passe. Weiter verwies er darauf, dass man in der Übergangszeit mit den zwei verschiedenen Farben der Bezüge die Stühle optisch ansprechend aufstellen werde.

Letztlich ist es schließlich doch auch so, dass wenn alle sitzen, eh keiner mehr merkt, wo die Stühle mit den alten und wo die mit den neuen Bezügen sind.

Zurück zur Übersicht: Stadt Neuötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser