in schlangenlinien bis AS Neuötting gefahren

Mit über 1 Promille auf A94! Polizei muss Autofahrer ausbremsen

Neuötting - In Schlangenlinien war am Mittwoch ein Kroate auf der A94 in Richtung Passau unterwegs. Da der Mann auf keine Anhaltesignale reagierte, musste die Polizei den Mann ausbremsen. Er wurde sofort festgenommen.

Am Mittwoch, den 07.03.18, gegen 20 Uhr, fuhr ein 40-jähriger kroatischer Staatsangehöriger mit seinem Pkw auf der A94 in Richtung Passau in erheblichen Schlangenlinien. Wie sich später herausstellte begann die alkoholisierte Fahrt bereits bei seinem Wohnsitz im Raum Fürstenfeldbruck. Dies war umso erstaunlicher, da trotz der sehr unsicheren Fahrweise auf der langen Fahrstrecke niemand zu Schaden kam. 

Durch die Autobahnpolizei Mühldorf wurde versucht, dass Fahrzeug bei Anschlussstellen von der Autobahn zu leiten. Dies gelang jedoch nicht, da der sehr betrunkene Fahrzeugführer den Anhaltesignalen nicht Folge leistete und unvermittelt weiterfuhr. Ein weiteres Polizeifahrzeug der Polizeiinspektion Altötting kam hinzu, drosselte den Verkehr und sicherte nach hinten ab. 

Bei der Anschlussstelle Neuötting wurde das Fahrzeug noch auf der A94 gestoppt, da die Fahrt immer gefährlicher wurde. Der Fahrer aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck ließ sich widerstandslos festnehmen. Ein Alkoholtest ergab einen Wert weit über 1,1 Promille. Daraufhin wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Mann wurde über Nacht bei der Polizei zur Ausnüchterung in Gewahrsam verbracht. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Den Fahrer erwartet nun eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr und ein längerer Entzug der Fahrerlaubnis.

Verkehrspolizeiinspektion Traunstein - Dienstsitz Mühldorf

Rubriklistenbild: © picture alliance / Armin Weigel/

Zurück zur Übersicht: Stadt Neuötting

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser