Zur Sanierung der Bahnhofstraße in Neuötting

"Wird Zeit, dass ´s fertig wird": Am 27. Oktober soll die Brücke wieder frei sein

+
"Wird Zeit, dass ´s fertig wird": Am 27. Oktober soll die Brücke über den Inn bei Neuötting für den Straßenverkehr wieder frei sein.
  • schließen

Neuötting - Am 27. Oktober um 12.30 heißt es wieder "Freie Fahrt" über die Bahnhofstraße und insbesondere über die Innbrücke.

Wird Zeit, dass ´s fertig wird“. So oder so ähnlich die Aussage von mehreren zufälligen Passanten am frühen Freitagnachmittag an der immer noch gesperrten Innbrücke in Neuötting. Seit rund eineinhalb Wochen ist sie für den Straßenverkehr dicht. Grund: Der vierte und letzte Abschnitt der Sanierung der Bahnhofstraße.

Am 27. Oktober heißt es wieder „Freie Fahrt“

Auf Nachfrage von innsalzach24.de teilt Erster Bürgermeister Peter Haugeneder freudig das Ende der Qualen für gestresste Autofahrer im Stadtgebiet mit: Seinen Angaben zufolge ist es so: Die Brücke wird am 27. Oktober um 12.30 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben. Die ursprünglich versprochene Dauer der Sperrung von etwa drei Wochen wird damit eingehalten.

"Wird Zeit, dass ´s fertig wird": Aktuelle Bilder vom letzten Bauabschnitt

Entlastung für die Nerven und den Verkehr auf der B299

Die Bahnhofstraße in Neuötting wird/wurde in diesem Jahr auf einer Länge von etwa einem Kilometer generalsaniert und umgebaut. Die Bauarbeiten begannen Ende Mai und sollen Ende Oktober abgeschlossen werden. Von der Regierung von Oberbayern gab es dafür einen Zuschuss in Höhe von 335.000 Euro (innsalzach24.de berichtete).

Soweit, so gut, aber …

Spätestens mit dem letzten Bauabschnitt ergab sich ein Problem: Stau auf der B299. Aufgrund der gesperrten Innbrücke war eine Umleitung nötig. Die geht über die Landshuter Straße durch das Gewerbegebiet „Am Hergraben“ in Richtung Einschleifung auf die B299. Da kann es im Moment schon mal länger dauern, insbesondere zu den Stoßzeiten morgens und abends.

Zurück zur Übersicht: Stadt Neuötting

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser