Mund auf, Stäbchen rein, Spender sein!

Neuöttinger macht Werbung für die DKMS

  • schließen
  • Weitere
    schließen
  • schließen

Neuötting - Dieses Mal geht es darum, sich typisieren zu lassen und damit um die Chance, Leben zu retten. "Ein sinnvoller Wettbewerb", sagt Markus Straßer. Wir stellen seinen Beitrag vor.

Mund auf, Stäbchen rein, Spender sein“. Mit diesem Slogan wirbt die DKMS (ehemals Deutsche Knochenmarkspenderdatei) dafür, sich testen und registrieren zu lassen. „Wir besiegen Blutkrebs“, heißt es auch. Je größer die Spenderdatei, desto eher ist der richtige für Betroffene gefunden und Leben können gerettet werden. Jetzt hat die DKMS in Zusammenarbeit mit „Like my Spot“, einen Videowettbewerb gestartet. Zielvorgabe für die Teilnehmer: Ein pfiffiger Werbeclip, der klar macht, wie wichtig und gleichzeitig einfach es ist, sich typisieren zu lassen.

Die Aufgabe

Eine Aufgabe, der sich bisher zehn kreative Videomacher angenommen haben, darunter Markus Straßer aus Neuötting. „Ein sinnvoller Wettbewerb“, sagt er gegenüber innsalzach24.de im Telefoninterview. So schnell und einfach, wie das mit dem Stäbchen geht, so schnell sei er auch auf die Idee zu seinem Spot gekommen. Dass es ein „Klon-Video“ werden würde – für die Fans von Straßers unterhaltsamen Videos ist das nicht überraschend. Schon seit längerem ist der Neuöttinger dafür bekannt. Auch innsalzach24.de hat bereits über ihn berichtet.

Die Herangehensweise

Seine Kostüme, die Haare, mal mit, mal ohne Bart – Er mache zwar vieles spontan und stellt sich nach dem Geistesblitz in sein kleines Videostudio aber beim Thema Haare und Bart steckt auch schon mal Planung dahinter. Schließlich sollen sich seine „Klone“ im Video unterscheiden, unterschiedliche Typen sein. In der Praxis heißt das auch schon mal: Eine Aufnahme mit Bart, danach kommt er ab für die zweite. Im DKMS Video hat er darauf verzichtet und stattdessen in seinen Kostümfundus gegriffen. „Ich dachte: Irgendwann brauche ich diese Tattooärmel“, erzählt Strasser, „und dann habe ich sie gekauft“. In seinem DKMS Video kommen sie zum ersten Mal zum Einsatz.

Die Einreichungsfrist für den DKMS-Videowettbewerb bei likemyspot.com läuft noch bis zum 24. August. Nach der Voting-Phase ab dem 29. August folgt am 15. September die Jury-Entscheidung.

Rubriklistenbild: © Markus Straßer

Zurück zur Übersicht: Stadt Neuötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser