Neuöttinger Kulturkalender Frühjahr/Sommer 2014

Ingo Appelt und andere Highlights

+
Starcomedian Ingo Appelt zu Gast in Neuötting

Neuötting - Kulturelle Highlights im Frühjahr und Sommer: Der neue Kulturkalender kündigt unter anderem Stargitarrist Larry Corvell und Comedian Ingo Appelt an:

Der Kultur- und Veranstaltungskalender der Stadt Neuötting für das Frühjahr- und Sommerhalbjahr liegt jetzt vor. Zwei Konzertreihen prägen in dieser Ausgabe das Kulturprogramm der Stadt: die Internationalen Neuöttinger Gitarrentage im April und Mai sowie die Arkadenhofkonzerte im Juli. Doch auch das übrige Kulturprogramm kann sich sehen lassen: herausragende Ausstellungen, Kleinkunstveranstaltungen und Konzerte unter anderem mit dem Kabarettisten Ingo Appelt, der Unterbiberger Hofmusik, dem Herbert Pixner Projekt und der Chorgemeinschaft Neuötting finden sich in dem Programm.

Larry Coryell bei den Neuöttinger Gitarrentagen

Die – schon zum 14. Mal stattfindenden - Internationalen Neuöttinger Gitarrentage bringen auch heuer wieder Gitarristen von Weltruf nach Neuötting. Das Festival, das diesmal von 25. April bis 10. Mai stattfindet, wird durch die US-amerikanische Formation Delta Moon am Freitag, den 25. April eröffnet. Fünf weitere herausragende Konzerte schließen sich an: mit dem belgischen Gitarristen Jaques Stotzem, dem Machado Quartett, dem Joscho Stephan Trio und Jannis Zotos & Band. Der Höhepunkt des Festivals ist aber das Konzert mit dem US-amerikanischen Stargitarristen Larry Coryell am Samstag, den 26. April, bei dem er sein brandneues Trioprojekt mit Jermaine Landsberger und Guido May vorstellen wird. Ein Workshop mit Jacques Stotzem in der Berufsfachschule für Musik in Altötting am 1. Mai rundet das Festival ab.

Im Juli öffnen sich dann die Innenhöfe der Altstadt wieder für die Reihe der Neuöttinger Arkadenhofkonzerte, die auch diesmal wieder mit sechs Konzerten aufwartet. Eröffnet wird die Veranstaltungsreihe mit einem Konzert im Mauthof: am Freitag, den 4. Juli präsentieren die drei Musikerinnen des Trio Infernale ihr neues Programm „Südwind“: ein abwechlungsreicher Mix von brasilianischem Samba bis finnischem Tango. Am Freitag, dem 11. Juli schließt sich dann - unter dem Motto “Schlimm Grimm” - im Innenhof des Klösterls ein gruseliger und unheimlicher Erzählabend mit den Schwestern Grimm an. Die Musik steuert der Neuöttinger Gitarrist Markus Strasser bei. “Es tönt ein voller Harfenklang” – so lautet das Motto des Konzerts der Jungen Kantorei, das am Freitag, den 18. Juli im Bittlhof zu hören ist. Am Samstag, den 19. Juli entführt die Gruppe Luz Amoi mit ihrem Programm “Schleinig” die Zuhörer in die musikalischen Weiten zwischen bayerischer Volksmusik und Weltmusik. Die Gruppe Dellhau’n, ein Ableger der Dellhauner Musikanten, geht mit ihrem Programm “E(u)rotisch” am Freitag, den 25. Juli stilistisch in die gleiche Richtung: ein Feuerwerk an hintersinniger, moderner Volksmusik, die sich mit anderen Musikstilen zusammen tut. Den Schlußpunkt setzt dann am Freitag, den 1. August eine Türkische Nacht im Winklerhof des Rathauses: Musik, Tanz und Kulinarisches aus dem Orient.

Mit insgesamt fünf Konzerten beteiligt sich die Stadt Neuötting an dem Musikfestival „Lokalklang“, das vom Verein „StadtKultur – Netzwerk bayerischer Städte“ in diesem Sommer in ganz Bayern durchgeführt wird. Etwa 40 bayerische Städte widmen sich dabei dem LOKALKLANG, dem Festival der Neuen Volks- und Weltmusiken. Mit vielfältigen Veranstaltungen - von Konzerten über Mundartlesungen bis zu Gesangs-Flashmobs - will dieses Festival die gesamte Bandbreite musikalischer Praxis in Bayern feiern. In Neuötting werden sich im Rahmen des Festivals folgende Gruppen präsentieren: die Unterbiberger Hofmusik mit ihrem aktuellen Programm „Bavaturka – Türkische Reise“ (16. Mai), das Südtiroler Herbert Pixner Projekt mit dem Gitarristen Manuel Randi (6. Juni) sowie im Rahmen der Arkadenhofkonzerte die Junge Kantorei (18. Juli), die Gruppe Luz Amoi (19. Juli) und die Gruppe Dellhaun (25. Juli).

Auch zu Gast in Neuötting: Das Comedy-Trio "De Drei" 

Aber auch außerhalb dieser Veranstaltungsreihen wird wieder ein abwechslungsreiches Kulturprogramm geboten, von Kabarett und Kleinkunst bis hin zu Dia-Vorträgen und Konzerten. So führt die Kabarettgruppe “De Drei” am Samstag, den 22. März das Publikum mit Witz und Selbstironie hin zu den Nackenschlägen des täglichen Lebens. Der Kabarettist Ingo Appelt kürt in seinem Programm “Göttinnen” am Samstag, den 29. März die Frau zur wahren Krönung der Schöpfung und Manfred Zallinger spielt am Freitag, den 11. April sein Solo-Kabarett “Mei Lama und i”. Die Profi-Bergsteigerin Ines Papert erzählt in ihrer Multivisionsshow am Freitag, den 21. März von Klettererfolgen, Erstbegehungen und abenteuerlichen Reisen. Zudem spielt die Theatergruppe Irrwisch am Sonntag, den 23. März das Stück “Der Tod und das Mädchen” von Ariel Dorfman. Eine Veranstaltung speziell für ältere Menschen organisiert das Seniorenreferat der Stadt Neuötting gemeinsam mit dem Verein Wir sind Neuötting am Dienstag, den 18. März um 15 Uhr: Unter dem Motto “Musik am Nachmittag” wird eine sogenannte Taschenbuchversion” der Oper “Die Zauberflöte” von Wofgang Amadeus Mozart aufgeführt – kostenlose Eintrittskarten sind im Bürgerbüro der Stadt Neuötting ab 25. Februar erhältlich. Am Donnerstag, den 20 März gastiert Chris Columbus & Band mit seinem aktuellen Programm “Augenblick” im Neuöttinger Stadtsaal – authentischer Akustikpop zwischen Fernweh und Heimat. Am Sonntag, den 6. April gestaltet der Männerchor St. Nikolaus ein Passionskonzert in der Klosterkirche und am Freitag, den 2. Mai kommt in der Stadtpfarrkirche St. Nikolaus Franz Liszts “Missa solemnis” und Anton Bruckners “Te Deum” mit dem Chorgemeinschaft Neuötting, dem Projektchor Mattigtal und dem Bad Reichenhaller Philharmonie-Orchester zur Aufführung. Schließlich setzt am Donnerstag, 7. August das Inn-Salzach-Euregio-Jugendorchester im Stadtsaal den musikalischen Schlusspunkt des diesjährigen Sommerprogramms.

Im Stadtmuseum sind in diesem Zeitraum zwei Sonderausstellungen zu sehen: im März eine Doppel-Ausstellung mit Installationen, Objekten und Malerei von Jolanta Brejdak und Hans Burger. Ab 24. Mai schließt sich dann mit „bildweltkrieg eine offene Ausstellung zum Thema Erster Weltkrieg an – mit Feldpostkarten, einer graphic novel und Medieninstallationen.

Wie immer finden sich auch alle übrigen Kulturtermine, die Markttermine, das Kinder- und Familienprogramm, die Veranstaltungen der Vereine und Verbände sowie die kirchlichen Termine in dem Programm übersichtlich zusammengefasst.

Der Kulturkalender wirdan alle Haushalte in Alt- und Neuötting verteilt. Er ist darüber hinaus auch in einer Vielzahl von öffentlichen Einrichtungen im Landkreis erhältlich oder kann direkt über das Kulturreferat der Stadt Neuötting, Tel. 08671/88371-0 bezogen werden.

Alle Termine finden Sie auch im Internet unter http://www.neuoetting.de/.

Pressemitteilung Stadt Neuötting

Zurück zur Übersicht: Stadt Neuötting

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser