Ingrid Heckner liest „Die Kinder aus Bullerbü“

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Neuötting - Ins idyllische schwedische Dörfchen Bullerbü entführte MdL Ingrid Heckner der Max-Fellermeier-Schule anlässlich des 10. Bundesweiten Vorlesetages.

Gebannt hörten mehr als 160 Schülerinnen und Schüler der ersten bis zur vierten Klasse zu, während die Abgeordnete die weltbekannten Abenteuer des kleinen Mädchens Lisa und ihrer Freunde schilderte.

Heckner trug die Geschichte „Die Kinder aus Bullerbü“ von Astrid Lindgren vor drei großen Schülergruppen vor. Fast anderthalb Stunden nahm sie sich für den Vortrag Zeit. Die Landtagsabgeordnete freute sich anschließend sehr darüber, wie gut das Buch bei den Schülern ankam. „Es war toll, wie sehr sich die Kinder für die Geschichte begeistern ließen“, so Heckner. Lesen habe also auch im digitalen Zeitalter noch nichts von seinem Reiz verloren.

Der von der Stiftung Lesen, der Wochenzeitung DIE ZEIT und der Deutschen Bahn AG veranstaltete Vorlesetag feiert in diesem Jahr sein 10-jähriges Jubiläum. Ziel der Aktion ist es, Kinder und Jugendliche für das Lesen zu begeistern und die Lesekompetenz zu fördern. „Ich möchte gerne meine eigene Begeisterung für das Lesen an die Kinder weitergeben“, erläutert Heckner die Motivation ihrer Teilnahme. Lesen eröffne ganz neue Welten und fördere zudem die Kreativität.

Die Landtagsabgeordnete und Bildungspolitikerin beteiligt sich jedes Jahr am Vorlesetag und reiht sich damit in die Riege der inzwischen über 78.000 Bücherfreunde ein, die sich als Vorleserinnen und Vorleser betätigen.

Pressemeldung Büro Ingrid Heckner

Zurück zur Übersicht: Stadt Neuötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser