Das ist mal richtig eklig!

Die öffentlichen Grünflächen sind kein Hundeklo!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Öffentliche Grünflächen sind kein Hundeklo, auch in Neuötting nicht.
  • schließen

Neuötting - Sie sind ärgerlich für jeden der rein tritt: Hundehaufen. In Neuötting nimmt die Verärgerung zu weil das Problem eine neue und sehr eklige Dimension angenommen hat.

Eigentlich sollte es sich schon rumgesprochen haben unter den Hundebesitzern, auch in Neuötting: Bitte entsorgt die Hinterlassenschaften Eurer Vierbeiner auf öffentlichen Grünflächen! Das scheint aber noch nicht zu allen durchgedrungen sein, wie die Anfrage von Jürgen Gastel in der Sitzung des Neuöttinger Stadtrats am Donnerstagabend beweist:

Mit einem Bußgeld ahnden oder auf Einsicht hoffen?

Mitarbeiter des Bauhofs wären an ihn herangetreten und hätten von ziemlich ekelhaften Arbeitsbedingungen berichtet, wenn es darum gehe, die öffentlichen Grünflächen zu mähen. Die teilweise sehr großen Hundehaufen im Gras würden nicht nur die Maschinen verschmieren.

Kaum gemäht, liegen schon wieder die ersten Haufen. So sah es heute im Gewerbegebiet aus:

Die öffentlichen Grünflächen sind kein Hundeklo!

Die anwesenden Stadträte und Bürgermeister Peter Haugeneder waren sich einig, dass hier etwas getan werden muss. Wie immer ist das aber gar nicht so leicht, denn für ein Bußgeld braucht es den Sachbeweis. Haugeneder betonte aber, dass die entsprechende Satzung ein Bußgeld für nicht entsorgte Hundehaufen enthalte, dieses damit bei eindeutiger Haufen-, bzw. Beweislage ausgesprochen werden kann und werde.

So geht es nicht weiter!

Weiter wolle man zusammen mit der Verwaltung Ideen ausarbeiten, wie man die Hundebesitzer in Neuötting dazu bringen kann, auch schon mal selbst eine Tüte mitzunehmen auf die Gassirunde mit dem besten Freund des Menschen und sie dem ihr zugedachten Zweck der Entfernung von Hinterlassenschaften des Hundes zuzuführen. Wie gesagt: Eigentlich sollten das alle schon lange wissen und tun.

Zurück zur Übersicht: Stadt Neuötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser