Feuerwehr in Neuötting gerade noch rechtzeitig zur Stelle

Unfassbar: 14-Jährige zündeln mit  Feuerwerkskörpern und entfachen Feldbrand

+
  • schließen

Neuötting - Über diese drei Jugendlichen kann man nur den Kopf schütteln. Diese zündelten am Samstagnachmittag bei brütender Hitze auf einem staubtrockenen Stoppelfeld mit Feuerwerkskörpern - mit Folgen:

UPDATE, Sonntag, 11.10 Uhr: Pressemeldung der Polizei

Drei 14-jährige Jungen aus Neuötting, Unterneukirchen und Teising zündelten am Samstagnachmittag kurz nach 15 Uhr auf einem abgeernteten Weizenfeld im Bereich der Ludwig-Thoma-Straße mit Feuerwerkskörpern. Aufgrund der zurzeit vorherrschenden Trockenheit fingen die Stoppeln auf dem circa 500 qm großen Feld sofort Feuer

Durch das schnelle Eingreifen der Floriansjünger der FFW Neuötting konnte ein Ausbreiten der Flammen und ein Übergriff auf das unmittelbar angrenzende Maisfeld verhindert werden. Die drei Jugendlichen haben die Tat gestanden und zeigten gegenüber den Polizeibeamten Reue. Sie wurden ihren Eltern übergeben. Sachschaden ist nicht entstanden, da das Feld ohnehin hätte neu gepflügt werden müssen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Altötting

Vorbericht

Zu einem Brand eines Stoppelfeldes musste am Samstagnachmittag kurz nach 15 Uhr die Feuerwehr Neuötting ausrücken. Zwischen der Neuöttinger Florianstraße und der Staatsstraße 2550 war ein Stoppelfeld nahe einem Maisfeld in Brand geraten. Nur durch das schnelle Eingreifen der Floriansjünger konnte ein Ausbreiten der Flammen sowie auch ein Übergriff auf das Maisfeld verhindert werden

Feuerwehreinsatz nach Brand an Stoppelfeld

Auch die Brandursache war anschließend schnell ermittelt. Drei heranwachsende Jugendliche hatten auf dem Feld Feuerwerkskörper gezündet, wodurch der Brand entstanden ist. Sie haben jedoch alles gestanden und auch gegenüber den Polizeibeamten Reue gezeigt. Der Sachschaden dürfte sehr gering sein.

TB21/mw

Zurück zur Übersicht: Stadt Neuötting

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser