Feuerwehr- und Polizeieinsatz am Donnerstagmorgen

Suchaktion nach Autobrand: Deshalb flog ein Hubschrauber über Neuötting

+
  • schließen
  • Felix Graf
    Felix Graf
    schließen

Neuötting - In Neuötting ist am Donnerstagmorgen, den 26. September, ein Fahrzeug vollständig ausgebrannt. Anschließend gab es eine Suchaktion, bei der auch ein Hubschrauber zum Einsatz kam.

UPDATE, Freitag, 6.55 Uhr:

Eine kurze Nacht hatten die Einsatzkräfte der Feuerwehr Neuötting von Mittwoch auf Donnerstag. Wie die Floriansjünger auf ihrer Homepage mitteilten, sei die Nacht um 5.51 Uhr "endgültig vorbei gewesen". Zu diesem Zeitpunkt erfolgte die Alarmierung wegen einer zunächst unklaren Rauchentwicklung in der Simbacher Straße.

Vor Ort wurde festgestellt, dass ein BMW älteren Baujahrs zwischen einem Maisfeld und einem Waldstück in Vollbrand stand. Der Wagen wurde von der Feuerwehr rasch abgelöscht. Weil zunächst laut Polizei nicht ganz ausgeschlossen werden konnte, dass sich zum Zeitpunkt des Brandausbruches möglicherweise Personen an oder im Wagen aufgehalten hatten, wurde auch die angrenzende Gegend abgesucht - unter anderem auch mit einem Hubschrauber.

Update, 15.15 Uhr: Pressemeldung der Polizei

In den frühen Morgenstunden des 26. September, ging eine Mitteilung über ein Feuer zwischen einem Maisfeld und einem Waldstück am Abschleifer der Staatsstraße 2550, bei Gasteig ein.

Als die Rettungskräfte vor Ort eintrafen stellten diese fest, dass ein älterer BMW in Vollbrand stand. Um das Fahrzeug herum lagen mehrere Kleidungsstücke und frische Lebensmittel. Der Brand konnte durch die eingesetzte Feuerwehr gelöscht werden. Nach Löschung wurde festgestellt, dass sich im Fahrzeug keine Personen befanden.

Da ein Unfallgeschehen nicht gänzlich ausgeschlossen werden konnte wurde die Umgebung durch eine Rettungshundestaffel abgesucht und aufgrund des dichten Maisfeldes und Waldes auch ein Hubschrauber eingesetzt.

Die Absuche verlief jedoch negativ. Die Brandursache und die näheren Umstände des Vorfalles sind bisher völlig unklar. Die Polizeiinspektion Altötting hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise werden unter der Rufnummer 08671/96440 entgegen genommen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Altötting

Die Erstmeldung:

Auf Anfrage von innsalzach24.de bestätigte die Polizei Altötting einen Einsatz am Donnerstag, 26. September, bei dem ein in Flammen stehendes Auto wohl nahezu vollständig ausbrannte.

Bei der Nachsuche nach potentiellen Tätern oder einem Halter des Fahrzeuges unterstütze ein Hubschrauber die Suche. Die Polizei Altötting ermittelt nun die Ursache des Brandes.

fgr

Zurück zur Übersicht: Stadt Neuötting

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT