Kommunalwahl Bayern 2020: Bürgermeisterkandidat für Neuötting

18 Fragen an Peter Haugeneder (SPD)

Will in Neuötting Bürgermeister bleiben: Peter Haugeneder (SPD).
+
Will in Neuötting Bürgermeister bleiben: Peter Haugeneder (SPD).

Neuötting - Am 15. März 2020 finden in Bayern die Kommunalwahlen statt. Auch in Neuötting wird der Bürgermeister gewählt. Wir stellen Ihnen die Kandidaten vor. Dieses Mal: Peter Haugeneder (CSU).

Homepage/Social-Media-Kanäle:


Die Antworten auf unseren Fragebogen:

1. Name

Haugeneder Peter


2. Partei

SPD

3. Alter

63

4. Wohnort

das ganz Leben in Neuötting

5. Geburtsort

Neuötting

6. Familienstand

verheiratet

7. Kinder

4 Kinder

8.  Wie verlief Ihre bisherige politische Karriere?

Seit 1990 Stadtrat in Neuötting, seit 2008 erster Bürgermeister der Stadt Neuötting

9. Wer sind Ihre politischen Vorbilder?

Einige verdiente Kommunalpolitiker über die Parteigrenzen hinweg.

10. Was verbindet Sie mit Ihrer Kommune? Was ist das Besondere Ihrer Kommune?

Die Liebe zu meiner Heimatstadt.

Lebens- und liebenswerte, traditionelle Handels- und Einkaufsstadt; hervorragend zum Wohnen für Familien.

11. Warum sind Sie genau der Richtige?

30 Jahre Erfahrung und Kompetenz auf allen Bereichen der kommunalen Politikfelder.

12. Was haben Sie in ihrer vergangenen Amtszeit erreicht? 

Abschluss der Stadtplatzsanierung, Konsolidierung des städtischen Haushalts und Abbau der Verschuldung, Dorfplatzerneuerung in Alzgern, Umbau der Bahnhofstrasse, energetische Sanierungsmaßnahmen in der Grund- und Mittelschule, Breitbandausbau im gesamten Stadtgebiet und vieles andere mehr.

13. Was ist für Sie die größte Herausforderung Ihrer Kommune? Wie stehen Sie dazu und was gedenken Sie zu tun?

  • Nachhaltige Konsolidierung des Haushalts 
  • Schaffung neuer Kinderkrippenplätze und Erneuerung der Kindergärten. 
  • Sanierung und Erweiterung des Grund- und Mittelschule

14. Was sind – neben den größten Herausforderungen – Ihre drei wichtigsten Ziele in den kommenden sechs Jahre? Was wollen Sie für die Menschen in ihrer Kommune erreichen?

  • Gesundes und maßvolles Wachstum der Stadt generieren 
  • privaten Wohnungsbau ermöglichen 
  • Kindergärten und Schulen modernisieren 
  • Den Wirtschaftsstandort Neuötting stärken,

15. Bezahlbarer Wohnraum ist bei uns Mangelware. Wie sehen Sie die aktuelle Situation in Ihrer Kommune und was gedenken Sie hier zu tun?

Wir unterstützen die gemeinnützige Baugenossenschaft der Stadt, die seit Jahrzehnten günstigen Wohnraum vorhält, saniert und auch erneuert. Bauleitplanung für private Bauvorhaben zur Nachverdichtung im Stadtbereich

16. Der Klimaschutz ist im Moment in aller Munde. Wie wichtig ist Ihnen dieses Thema und was gedenken Sie hier zu tun?

Wir sind seit Jahren dabei, energiesparende Maßnahmen zu treffen: Umstellung der Straßenbeleuchtungen auf LED, Bau von Photovoltaikanlagen zur Eigenversorgung städtische Gebäude wie das Rathaus und die Schulanlagen, Lärmschutzwand mit PV Anlage errichtet, Zusammenarbeit mit der Energiegenossenschaft Inn-Salzach

17. Volksbegehren „Rettet die Bienen“ und neue Düngeverordnung: Wie stehen Sie zu den Protesten der heimischen Landwirte und gedenken Sie in diesem Punkt zu handeln? Falls ja, wie?

Wir wurden 2019 als bienenfreundliche Stadt ausgezeichnet, weil unser Gärtner möglich Flächen als Blühwiesen anpflanzt, um den Lebensraum für Insekten zu verbessern.

18. Gibt es noch ein wichtiges Anliegen, das Sie Ihren Wählern gerne mit auf den Weg geben würden? Falls ja, welches?

Gehen Sie bitte am 15.03.2020 zur Wahl und machen Sie von Ihrem demokratischen Wahlrecht Gebrauch.

Anmerkung der Redaktion: Die Antworten der Kandidatin/des Kandidaten wurden 1:1 von der Redaktion übernommen, inhaltlich nicht überarbeitet und müssen deswegen nicht die Meinung der Redaktion widerspiegeln.

Quelle: rosenheim24.de

Kommentare