Volksfest feierlich eröffnet

Bartlmä-Dult eröffnet: Ganz Neuötting feiert bis „Maria Himmelfahrt“ 

+
  • schließen

Neuötting - Vom Rathaus bis zum Festplatz in der Kiesgrube reichte der Festzug zur Eröffnung am vergangenen Freitag. Unzählige Neuöttinger Vereine waren schon gegen 17.30 Uhr beim „Anpfiff“ des Spielmanns- und Fanfarenzuges vor dem Rathaus mit stattlichen Abordnungen vertreten.

Gegen 18 Uhr setzte sich der Festzug bei schweißtreibenden 30 Grad in Marsch, bei dem auch Landrat Erwin Schneider, der Landtagsabgeordnete Martin Huber, Bundesinnenstaatssekretär Stephan Mayer und nicht zuletzt Bürgermeister Peter Haugeneder auf Schusters Rappen zum Festplatz reiten mussten: die Kutschenfahrt war den Kindern vorbehalten. Gekonnt, mit einem Schlag und einem Sicherheitsschlag hat der Bürgermeister dann auch pünktlich um 18.30 Uhr das erste Bierfass angestochen, bevor er später auch noch das Weißbierkarussell und das Weinzelt des Trachtenvereins beehrte. 

Eröffnung Neuöttinger Volksfest

Bis kommenden Donnerstag öffnet das Neuöttinger Festzelt nun bereits um 11 Uhr seine Tore für den Mittagstisch, am Sonn- und Feiertag sogar schon eine Stunde früher. Fast jeden Tag locken zudem Verlosungen mit Preise von Stadt und Wirtschaftsverband. 

Während am Samstag der Tag der Betriebe vorgesehen ist und am Nachmittag mit Kinderprogramm und Kasperltheater wohl besonders die jungen Besucher gelockt werden, ist für den Sonntag wieder etwas Besonderes vorgesehen: noch größer, als im vergangenen Jahr, wird dann bereits um 10 Uhr der „Trachten und Handwerkermarkt“ eröffnen, an dem rund 50 verschieden Standbetreiber ihre Handwerkskunst unters Volk bringen wollen. Am Montag werden dann die Senioren beweisen, wie traditionell in Neuötting gefeiert wird und am Dienstag ist der Tag des Landkreises, an dem besonders viele Vertreter aus Politik, Verwaltung und Wirtschaft aus der Region erwartet werden. 

„Wir sind schon ganz gespannt auf die AWO Sternfahrt am Mittwoch“, sagt Festwirt Hubert Baumann. Dazu werden am frühen Nachmittag Gruppen von verschiedenen AWO-Ortsverbänden aus der ganzen Region erwartet. Später werden sich bestimmt noch viele andere Volksfestbesucher dazu gesellen: „Der Abend vor Maria Himmelfahrt ist schon immer sehr beliebt gewesen!“, erklärt der Volksfestreferent, Stadtrat Franz Xaver „Fix“ Anders. 

Am Feiertag selbst geht’s dann für die Traditionsbewussten bereits um 10 Uhr mit einem Schafkopfturnier los. Gefeiert wird aber auch an Maria Himmelfahrt noch bis nach Einbruch der Dunkelheit, bis dann das seit jeher große Feuerwerk die Dult abschließen wird.

Peter Becker

Zurück zur Übersicht: Stadt Neuötting

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT