Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Abriss und Neubau in Neuötting

Neuer Lidl mit mehr Verkaufsfläche an der Braumeisterstraße soll kommen

Der Lidl-Supermarkt an der Braumeisterstraße im Gewerbegebiet Simbacher Straße. Er soll abgerissen und durch einen Neubau mit mehr Verkaufsfläche ersetzt werden.
+
Der Lidl-Supermarkt an der Braumeisterstraße im Gewerbegebiet Simbacher Straße. Er soll abgerissen und durch einen Neubau mit mehr Verkaufsfläche ersetzt werden.
  • Heinz Seutter
    VonHeinz Seutter
    schließen

Mit einer Änderung des Bebauungsplans für das Gewerbegebiet Simbacher Straße machte der Stadtrat von Neuötting den Weg frei für Abriss und Neubau des Lidl-Supermarktes an der Braumeisterstraße. Statt 1200 soll dieser dann 1400 Quadratmeter Fläche bieten.

Neuötting - Der Neuöttinger Stadtrat stimmte in seiner jüngsten Sitzung einstimmig für die Eröffnung eines Änderungsverfahrens für den Bebauungsplan „Gewerbegebiet Simbacher Straße“. So wird die Erweiterung des Lidl-Supermarkts an der Braumeisterstraße ermöglicht. Dieser soll neu gebaut werden und statt bisher 1200 dann 1400 Quadratmeter Verkaufsfläche bieten. Außerdem soll, im Rahmen der Bebauungsplan-Änderung, auch die Baugrenze auf dem Grundstück der Firma Wiesmüller an der Simbacher Straße so angepasst werden, das dieser die Errichtung einer weiteren Halle ermöglicht wird.

Grünen-Fraktionssprecher Martin Ober bekundete eine grundsätzliche Zustimmung zu dem Erweiterungs-Projekt. „Uns ist aber wichtig, dass die Anmerkungen der Staatsregierung besonders berücksichtigt und eingebracht werden. Dies vor allem hinsichtlich Erneuerbarer Energien bei Heizung und Raumtechnik und vor allem dem Thema von Dächern. Was nicht für Photovoltaik nutzbar ist, sollte, wie auch schon im Fall des Aldi-Marktes, begrünt werden.“ Nicht weit entfernt vom Lidl-Markt soll an der Simbacher Straße am bisherigen Standort eines Penny-Marktes ein Aldi mit 1200 Quadratmetern Fläche entstehen. Im Dezember des vergangenen Jahres hatte der Rat bereits die dafür nötige Änderung des Bebauungsplans beschlossen.

Lidl an der Braumeisterstraße wird mit erweiterter Verkaufsfläche neu gebaut

„Lidl entwickelt sein gesamtes Filialportfolio kontinuierlich qualitativ und quantitativ weiter. Auch in Neuötting wollen wir unseren Kunden eine moderne Einkaufsstätte mit attraktiven Einkaufsbedingungen bieten“, so Axel Stögbauer, Immobilienleiter der Lidl-Regionalgesellschaft Straubing auf Nachfrage von innsalzach24.de. „Bitte haben Sie Verständnis, dass wir darüber hinaus noch keine Angaben machen können, da wir uns noch in der Planungsphase befinden.“

Auch andernorts in der Region erweitert Lidl mit derartigen Ersatz-Neubauten seine Verkaufsfläche. So etwa im Nachbarlandkreis Mühldorf in der dortigen Kreisstadt. Dort entstand an der Felix-Gebhardt-Straße 2 und 4 ein neuer Lidl-Markt. Das vorherige Supermarkt-Gebäude nahm nur den Bereich der Felix-Gebhardt-Straße 2 ein. Der Gebäudeteil Felix-Gebhardt-Straße 4 stand leer, früher war darin ein Dänisches Bettenlager. Die Pläne dafür wurden dem Mühldorfer Stadtrat im Dezember 2018 vorgestellt und stießen auf Zustimmung.. Dies auch, weil die Neubau-Pläne keine Neuversiegelung von Flächen mit sich bringen. Es gab einzig noch Nachbesserungswünsche bei der Gestaltung der Grünflächen.

Kommentare