Neue Turnhalle für Ku-Max-Gymnasium

Burghausen - Das Kurfürst-Maximilian-Gymnasium soll eine neue Turnhalle bekommen. Landrat Erwin Schneider stellte Modelle vor.

Beim Burghauser Aventinus-Gymnasium wird derzeit eine neue Turnhalle gebaut. Jetzt soll auch das Kurfürst-Maximilian-Gymnasium eine neue Halle bekommen.

Landrat Erwin Schneider hat dem Burghauser Bürgermeister Hans Steindl als Standort für die Halle den Parkplatz in der Zaglau vorgeschlagen. Im Stadtrat wurde dieser Standort diskutiert und Schneider zeigte Modelle für die Halle.

„Die vier Varianten sehen jeweils eine Zweifachhalle und darunter ein Parkhaus mit mehreren Ebenen vor. Auch ein Übergang in luftiger Höhe vom Gymnasium zur Halle ist teilweise in den Modellen eingeplant.“ So schreibt der Alt-Neuöttinger Anzeiger.

Zwei Modelle würden außerdem für eine Variante erstellt, die eine aufgeständerte Halle mit der jetzigen Freiparkfläche darunter vorsehen würde.

Für Bürgermeister Hans Steindl wäre noch eine dritte Möglichkeit denkbar: neue Parkplätze auf den Sportanlagen des Ku-Max. 

Sechs bis sieben Millionen Euro werde laut Landrat Schneider der Bau kosten, für den frühestens 2013 der Starschuss fallen soll.

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Alt-/Neuötting

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser