Auf Höhe des Freibades

21-Jähriger stirbt bei Motorradunfall

+

St. Georgen - Ein tragischer Unfall ereignete sich am Samstag auf der alten B12. Dabei verstarb ein 21-jähriger Motorradfahrer. Jetzt soll ein Gutachter die Ursache herausfinden.

Am Samstag, 06.09.2014, um 15.40 Uhr ereignete sich auf der alten Bundesstraße 12 zwischen Graming und St. Georgen ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem ein 21-jähriger Motorradfahrer getötet wurde. Der Burghausener kam in einer langgezogenen Linkskurve aus bislang noch ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und schlitterte gegen einen Baum. Trotz getragenen Schutzhelmes verstarb der Mann nach erfolgloser Reanimation durch den Notarzt an der Unfallstelle an den schweren Kopfverletzungen.

Ein Vertreter der Staatsanwaltschaft Traunstein war vor Ort und ordnete die Untersuchung des Motorrades und der Unfallstelle durch einen Sachverständigen an. Zur Absicherung der Unfallstelle war die Feuerwehr Altötting mit 25 Mann und fünf Fahrzeugen eingesetzt. Die Ortsverbindungsstraße war für über zweieinhalb Stunden gesperrt. An dem Krad entstand Totalschaden.

Tödlicher Motorradunfall in St. Georgen

Augenzeugen, die sachdienliche Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich unter der Tel. 08671/9644-110 mit der Polizeiinspektion Altötting in Verbindung zu setzen.

Pressemeldung Polizei Altötting

Zurück zur Übersicht: Region Alt-/Neuötting

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser