Erneut die A94: Lkw umgekippt

Neuötting - Auf der A94 hat sich am Mittag der dritte Unfall innerhalb weniger Stunden ereignet: In Fahrtrichtung München kippte ein Lkw um.

Laut Polizei ereignete sich der Unfall gegen 12.15 Uhr in Fahrtrichtung München. Demnach kam der österreichische Lastwagen, der mit Kurbelgehäusen von Motoren einer bayerischen Automobilfirma beladen war, aus Unachtsamkeit zwischen den Anschlussstellen Marktl und Neuötting nach rechts von der Fahrbahn ab und kippte um.

Lkw-Unfall auf der A94

Der Fahrer wurde am Arm verletzt und musste ins Kreiskrankenhaus nach Altötting eingeliefert werden.

Am Sattelzug entstand Sachschaden in Höhe von rund 50.000 Euro. Inwieweit die Ladung in Mitleidenschaft gezogen wurde, muss noch geklärt werden.

Lkw-Bergung A94

Nachdem die Ladung umgeladen war, konnte der verunglückte Lkw gegen 16.15 Uhr mit einem Kran geborgen werden. Hierfür musste die Autobahn für eine halbe Stunde komplett gesperrt werden. Zuvor war die Unfallstelle nur einspurig passierbar.

A94: Dritter Unfall innerhalb weniger Stunden

Der umgefallene Lkw ist bereits der dritte Unfall auf der A94 am Montag: Am Morgen ist ein belgischer Rover komplett ausgebrannt, gegen 10 Uhr kollidierten zwei Autos und mussten abgeschleppt werden.

Rubriklistenbild: © Korbinian Graf - TimeBreak21

Zurück zur Übersicht: Region Alt-/Neuötting

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser