Preis für Lebensretter

+
Ludwig Schreml hat eine 13-Jährige vor dem Ertrinken gerettet

Tüßling/Garching - Sonja kann das Alzwasser immer noch schmecken. Dass die 13-Jährige nicht ertrunken ist, verdankt sie Ludwig Schreml. Dieser wird nun als Lebensretter geehrt.

Sonja (13) nach ihrer Rettung

Der DLRG Kreisverband Mühldorf a. Inn hatte den Vorschlag eingereicht, die Jury des NIVEA-Preises für Lebensretter hat entschieden: Ludwig Schreml aus Pleystein ist der diesjährige Preisträger in der Kategorie "Soforthilfe". Der 48-jährige zog am 1. Mai 2012 ein 13-jähriges Mädchen aus einer Wasserwalze unterhalb eines Wehres in Garching an der Alz. Das Mädchen war beim Überqueren des Flusses in das Tosbecken gerissen worden und bereits bewusstlos, als ihr der Retter zur Hilfe eilte. Die Preisverleihung findet im Rahmen der NIVEA-Preis-Gala am 16. Oktober 2012 in Hamburg statt.

Die Rettung: Hier wäre Sonja fast ertrunken

Die Alz: Hier wäre Sonja fast ertrunken

Lesen Sie auch:

Mit dem NIVEA-Preis würdigen die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) und die Beiersdorf AG unter der Schirmherrschaft von Staatsministerin Prof. Dr. Maria Böhmer Zivilcourage und bürgerschaftliches Engagement. Der mit insgesamt 6.000 Euro dotierte Preis ist seit mehr als 20 Jahren bundesweit die einzige Auszeichnung, die speziell Lebensrettungen aus Wassergefahren sowie besonderes ehrenamtliches bürgerschaftliches Engagement im Wasserrettungsdienst honoriert.

Pressemitteilung DLRG Kreisverband Mühldorf a. Inn

Zurück zur Übersicht: Region Alt-/Neuötting

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser