Zwei Schulen im Landkreis ausgezeichnet

+
  • schließen

Landkreis - Um Mathe und Co. ist es im Landkreis Altötting offenbar sehr gut bestellt, denn das Kultusministerium hat jetzt gleich zwei Schulen als "MINT-freundlich" ausgezeichnet. Was dahinter steckt:

Gerade in den naturwissenschaftlichen und technischen Berufen soll der von vielen vorhergesagte Fachkräftemangel in Deutschland voll zuschlagen. Egal ob Auszubildende oder Studenten - in den MINT-Fächern besteht nach wie vor großer Bedarf. So studieren nach Angaben des Bundesministeriums für Bildung und Forschung nur ein Drittel der Studenten in Deutschland Fächer aus den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Im OECD-Durchschnitt sind es gar nur 23 Prozent.

Lesen Sie auch:

Die Reihe der Initiative, die sich die Förderung von Mathe, Physik und Co. auf die Fahnen geschrieben haben, ist lang. Eine unter ihnen, die Initiative "MINT Zukunft schaffen", hat über 1000 Einzelinitiativen unter ihrem Dach vereint - und prämiert Schulen für ihren Einsatz im Bereich "MINT". Gemeinsam mit 33 weiteren bayerischen Schulen wurden jetzt die Herzog-Ludwig-Realschule Altötting und das Aventinus-Gymnasium Burghausen prämiert. Gleichzeitig hat das Bayerische Kultusministerium diese Schulen als "MINT-freundliche Schulen" ausgezeichnet.

Schulen können sich um Auszeichnung bewerben

"Eine fundierte mathematisch-naturwissenschaftliche Ausbildung bringt den jungen Menschen und dem Wirtschaftsstandort Bayern viele Vorteile für die Zukunft. Gut ausgebildete Fachkräfte sind sehr gefragt und es bieten sich ihnen attraktive berufliche Möglichkeiten. Deswegen ist uns MINT-Förderung in der Schule wichtig und deswegen setzen wir uns für die MINT-Förderung an bayerischen Schulen ein", erläuterte Bayerns Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle.

Mit dem Siegel "MINT-freundlich" werden Schulen "mit einem bereits erkennbaren, grundlegenden MINT-Schwerpunkt" prämiert, um in Deutschland die MINT-Bildung "quantitativ und qualitativ auszubauen", heißt es seitens der Initiative "MINT Zukunft schaffen". Die Schulen können sich selbst um die Auszeichnung "MINT-freundliche Schule" bewerben. Ausgezeichnet wurden bayernweit bislang 100 Schulen, darunter auch Grund-, Mittel- und Wirtschaftsschulen.

Zurück zur Übersicht: Region Alt-/Neuötting

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser