Tierheimbau: 80.000 Euro Zuschuss vom Landkreis

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Altötting/Winhöring - Der Landkreis Altötting wird sich mit 80.000 Euro am Neubau des Tierheims in Eisenfelden beteiligen. Das hat der Kreisausschuss in seiner Sitzung einstimmig beschlossen.

Nicht der Tierschutzverein selbst, sondern die SPD-Kreistagsfraktion hat den Antrag für den Zuschuss gestellt. Hier entstehe ein Projekt, das auf Jahre hinaus eine „geordnete, zukunftsweisende Tierhaltung mit allen satzungsgemäßen Aufgaben“ des Tierschutzes gewährleiste, so eine Formulierung des Antrag.

Auch mit der Stadt Burghausen könnte eine Zusammenarbeit stattfinden. Bürgermeister Hans Steindl könne sich vorstellen, "in Eisenfelden ein zentrales Tierheim zu errichten und dafür die Burghauser Einrichtungen aufzulassen. Wenn man diese Lösung herbeiführe, werde sich auch Burghausen an den Baukosten beteiligen." Das berichtet der Alt-Neuöttinger Anzeiger.

1 Million Euro soll das Projekt laut Landrat Erwin Schneider kosten. Zuschüsse und Spenden der Landkriese Altötting und Mühldorf, der beteiligten Städte und Gemeinden und private Spender würden die momentan fehlenden 250.000 Euro bringen.

Die neue Vorstandschaft gewährleiste eine Zukunft für den Tierschutzverein, der fast ein Jahr lang wegen Streitereien handlungsunfähig gewesen sei. Diese Tatsache habe auch zur Entscheidung des Kreisausschusses beigetragen.

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Alt-/Neuötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser