Erweiterung der Onlinekanäle und den Ausbau der telefonischen Erreichbarkeit

Die Sparkasse stellt sich neu auf!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
Auf dem Bild von rechts: Dr. Stefan Bill, Vorsitzender des Vorstandes der Sparkasse Altötting-Mühldorf, Karl Straßer, stv. Vorsitzender des Vorstandes, Bernd Renschler, Mitglied des Vorstandes
1 von 1

Altötting / Mühldorft - Die Sparkasse sieht die Digitalisierung als Chance für ein noch engeres Kundenverhältnis und richtet ihr Haus danach aus, wie die Erweiterung der Onlinekanäle und den Ausbau der telefonischen Erreichbarkeit.

Digitalisierung verändert Kundenverhalten

Die rasante technische Entwicklung der vergangenen Jahre und der Siegeszug des Smartphones haben das Kundenverhalten verändert. Die Menschen buchen heute Reisen und kaufen alle Arten von Produkten über das Internet. Anliegen mit Hilfe von ein paar Klicks zu erledigen, wann und wo man will, erleichtert den komplexen Alltag spürbar.

Auch unsere Kunden nutzen alle Kanäle, um Kontakt zu unserer Sparkasse aufzunehmen. Einfache Bankgeschäfte erledigen sie online. Und das nicht nur rund um die Uhr, sondern auch von jedem Ort über unsere Sparkassen-Apps auf mobilen Endgeräten. Eine aktuelle Statistik zur Nutzung der verschiedenen Kanäle zeigt den deutlichen Wandel: Unsere Kunden besuchen im Durchschnitt einmal pro Monat eine Filiale unserer Sparkasse, die SB-Geräte werden im Schnitt etwa zweimal pro Monat genutzt. Dem stehen 120 Besuche je Kunde in der Internetfiliale und 192 Kontakte über die Sparkassen-Apps für mobile Endgeräte pro Jahr gegenüber.

Wir sehen die Digitalisierung als Chance für ein noch engeres Verhältnis zu unseren Kunden. Wir wollen jederzeit und an jedem Ort ihr wichtigster persönlicher Ansprechpartner in Finanzfragen sein. Deshalb richten wir unseren Service, unsere Beratung und unsere Produkte an den gewandelten Kundenanforderungen aus.

Hierzu haben wir gemeinsam mit unserem Verwaltungsrat am 25. Februar 2016 einstimmig eine Neuausrichtung beschlossen.

Sparkasse erweitert Onlinekanäle

Nähe lässt sich in Zeiten zunehmender Digitalisierung nicht mehr ausschließlich in Metern messen. Ergänzend zu den bisher gewohnten Beratungsmöglichkeiten in unseren Filialen bauen wir daher unser Online-Angebot deutlich aus. Unsere Kunden können ab 14. März 2016 über unsere weiterentwickelte Homepage einfach und bequem verschiedenste Services, aber auch Produktabschlüsse von zuhause oder auch mobil erledigen. Zusätzlich können unsere Kunden im Laufe des Jahres direkt mit unseren Mitarbeitern im Kundencenter via Text-Chat kommunizieren.

Ausbau der telefonischen Erreichbarkeit

Auch in die telefonische Erreichbarkeit investiert die Sparkasse stark. Mit dem hauseigenen Kundencenter, das von Montag bis Freitag zwischen 8:00 und 18:00 Uhr durchgehend besetzt ist, bekennt sich die Sparkasse zu ihrer starken Verankerung in der Region.

Mehr als 20 qualifizierte Serviceberaterinnen sind unter Telefon 08631 611-0 für die Wünsche der Kunden da und erledigen viele Serviceleistungen wie z. B. Überweisungen direkt, schnell und unkompliziert. Auch Termine mit dem persönlichen Berater können unter dieser Nummer vereinbart werden.

Neben dem Ausweiten unserer telefonischen und digitalen Servicekanäle werden wir alle Zugangswege noch enger miteinander vernetzen.

Investitionen in Beratung vor Ort

Der Mittelpunkt (das Bindeglied) in der Beziehung zwischen Sparkasse und Kunde ist der persönliche Berater.

Die Anforderungen der Kunden ändern sich nicht nur bei Service und Zahlungsverkehr, sondern auch hinsichtlich ihrer Erwartungen an die persönliche Beratung. Unsere Kunden kommen im Schnitt ein- bis zweimal im Jahr zum Beratungsgespräch in die Filialen. Bei diesen Gesprächen sind ihre Anliegen anspruchsvoller und ihre Erwartungen an Ausstattung und Service wesentlich höher als früher. Aus diesem Grund werden wir die Beratungskompetenz in unseren Filialen stärken, in dem wir zum 30.06.2016 unsere Individualkundencenter auflösen und die Betreuung der Individualkunden in die Filialen zurückverlagern. Neben der Stärkung der Beratungskompetenz in der Fläche investieren wir weiterhin in die räumliche und technischeQualität unserer Filialen. Nach den Umbauten der vergangenen Jahre in Neuötting, Garching, Kirchweidach, Teising, Altötting und Mühldorf Oderpark erfolgen für 2016 weitere Investitionen in Burghausen (bereits abgeschlossen), Burgkirchen und Mühldorf/Katharinenplatz.

Außerdem statten wir alle unsere SB-Terminals mit einem QRCode-Scanner aus. Damit wird es unseren Kunden möglich, auf Rechnungen enthaltene QR-Codes automatisch über das SBTerminal einzulesen. Ein manuelles Eintippen der Überweisungsdaten entfällt somit. Die Zahlung benötigt lediglich die Legitimation durch den Kunden per PIN.

Mit Beratungszeiten (nach Terminvereinbarung) in den Filialen von Montag bis Freitag zwischen 8:00 und 19:00 Uhr ermöglichen wir es unseren Kunden, auch nach der Arbeit oder in der Mittagspause diese Beratungsmöglichkeiten zu nutzen.

Anpassung des Filialnetzes

Um unsere Kräfte richtig bündeln zu können, passen wir unser Filialnetz den veränderten Anforderungen an. An den Standorten mit mehreren Filialen fassen wir diese zu größeren Einheiten zusammen bzw. wandeln sie in SB-Standorte um. Diese Umwandlungen in SB-Standorte bzw. diese Zusammenschlüsse erfolgen in den Gemeinden Waldkraiburg, Mühldorf, Garching, Burgkirchen und Burghausen.

Bei der Auswahl der Standorte haben wir uns an der Filialnutzung durch unsere Kunden orientiert. Auch die Lauf- und Fahrtwege unserer Kunden, beispielsweise die Entfernung zur nächstgelegenen Filiale, haben wir beachtet. Den Großteil der Standortveränderungen setzen wir zur Jahresmitte 2016 um.

Die Präsenz in unseren zwei Landkreisen ist uns auch zukünftig sehr wichtig. Mit 33 Standorten (davon 6 SB-Standorte) verfügen wir über ein nach wie vor enges Filialnetz in der Region. Filialen in den Orten Pleiskirchen, Haiming und Kastl, die wir mit Filialen in der nächstliegenden Gemeinde zusammenlegen, arbeiten wir an Lösungen für eine flächendeckende Bargeldversorgung. Durch die Kooperation mit örtlichen Nahversorgern wird die Bargeldversorgung mit bis zu 200 Euro pro Geschäftsvorfall gesichert.

Veränderungen für Mitarbeiter und Kunden

Die von den Veränderungen betroffenen Mitarbeiter setzen wir künftig zur Stärkung der Filialen ein. Gewachsene Beziehungen zwischen Berater und Kunde werden wir erhalten. Wir werden unsere Qualität ausbauen und die Erreichbarkeit erhöhen.

Gut gerüstet für die Zukunft

Mit diesen Maßnahmen bleibt unsere Sparkasse auch in der anhaltenden Niedrigzinsphase, in Zeiten extremer regulatorischer Anforderungen sowie starkem Wettbewerb – auch durch das Internet – kundenorientiert und zukunftssicher aufgestellt. Wir wollen so unsere Stellung im Privatkundengeschäft weiter ausbauen, aber auch für Unternehmen noch mehr Service bieten.

Wir sehen es als unsere Aufgabe an, unsere Kunden auf allen Wegen der Veränderung zu begleiten und ihnen ein verlässlicher und zukunftsorientierter Finanzpartner zu sein.

Aus diesem Grund sind wir davon überzeugt, dass wir mit dieser Neuausrichtung, vor allem dem Ausbau unseres digitalen Serviceangebots und der Stärkung der Beratungskompetenz in der Fläche zum richtigen Zeitpunkt die richtigen Signale senden und für unsere Kunden eine noch bessere Sparkasse werden.

Unsere Filialen (ab 1. Juli 2016)

Öffnungszeiten: Montag – Freitag: 9 - 12.30 Uhr

                          Montag, Dienstag, Freitag: 14 - 16.30 Uhr

                          Donnerstag: 14 - 18 Uhr

Beratungszeiten: Montag – Freitag nach Terminvereinbarung 8:00 – 19:00 Uhr

Haag Schwindegg Buchbach Ampfing Aschau Waldkraiburg Stadtplatz Waldkraiburg Goetheplatz Kraiburg Mettenheim * Neumarkt-St. Veit Mühldorf Katharinenplatz Mühldorf Nord Mühldorf Oderpark * Töging Garching Tüßling * Teising * Unterneukirchen * Kirchweidach * Winhöring Altötting Neuötting Reischach * Burgkirchen Emmerting * Burghausen Marktl *

* mit gesonderten Öffnungszeiten (Die Filiale Burgkirchen Gendorf wird spätestens zum 1. Januar 2017 mit der Filiale Burgkirchen zusammengelegt.)

Unsere SB-Standorte (ab 1. Juli 2016)

Montag – Sonntag 0:00 – 24:00 Uhr

Waldkraiburg Franz-Liszt-Str. Altmühldorf Mühldorf Stadtplatz Altötting Süd Neuötting Inncenter Burghausen Altstadt

Mehr als 105 Geräte in Filialen und Standorten (deutschlandweit etwa 25.700 Geldautomaten)

Telefonisch über unser Kundencenter – 08631 611-0

Montag – Freitag 8:00 – 18:00 Uhr

Online über unsere Internetfiliale – www.spk-aoe-mue.de 

Montag – Sonntag 0:00 – 24:00 Uhr

Pressemitteilung Sparkasse Altötting-Mühldorf

Zurück zur Übersicht: Landkreis Altötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare