62. Europäischer Schülerwettbewerb 2015

Maria Els ehrt Schüler aus dem Landkreis

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Landkreis Altötting - Im Rahmen des 62. Europäischen Schülerwettbewerbs ehrt Regierungsvizepräsidentin Maria Els am 1. Juli die Sieger. Darunter auch Schulen aus dem Landkreis!

Nahezu 80.000 Schülerinnen und Schüler aller Schularten und Jahrgangsstufen haben sich insgesamt am Europäischen Wettbewerb beteiligt. Aus Bayern konnten davon aus 20.301 Teilnehmerinnen und Teilnehmern 1.018 Sieger aus 163 Schulen ermittelt werden.

Der 62. Europäische Wettbewerb 2015 stand unter dem Motto „Europa hilft – hilft Europa?“. Oberbayerns Regierungsvizepräsidentin Maria Els wird am 1. Juli 2015 im Beisein von Vertretern der Europäischen Union an 62 Siegerinnen und Sieger aus 22 oberbayerischen Schulen Urkunden und kleine Präsente überreichen.

In unterschiedlichen Modulen - je nach Altersklasse - wurden von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Aufgaben zu Themen wie „Ein Drache reist um die Welt, was hat er auf seiner Entdeckungstour erlebt?“ oder „Wasser ist Leben – 768 Millionen Menschen leben ohne Zugang zu sauberem Wasser. Zeige die Bedeutung von Wasser auf“ bearbeitet.

Als Sonderaufgabe konnten sich die Schülerinnen und Schüler zu „70 Jahre Frieden – Nie wieder Krieg?“ äußern. „Die Attraktivität und Aktualität dieser Themen lassen den Europäischen Wettbewerb zu einer alljährlichen Herausforderung für viele Schüler werden, die bereits zum wiederholten Mal dabei sind“, erklärt Els.

Die Ehrung der Siegerinnen und Sieger des 62. Europäischen Wettbewerbs 2015 findet statt am: Mittwoch, 1. Juli 2015, 11.30 Uhr bis ca. 13 Uhr im Maximilian-Saal der Regierung von Oberbayern, 6. Stock Maximilianstraße 39, 80538 München.

Das Zentrum für Europäische Bildung hat in diesem Jahr zum 62. Mal den Europäischen Schülerwettbewerb ausgeschrieben, um das Interesse an europäischen Fragen im Blick zu behalten.

Die Regierungsvizepräsidentin dankt allen Lehrkräften, die mit großem Engagement die Schülerinnen und Schüler bei der Teilnahme an diesem Wettbewerb begleitet haben und immer wieder motivieren, sich mit den gestellten Themen auseinander zu setzen.

Zur Siegerehrung am 01.07.2015 sind Sieger aus folgenden 22 Schulen eingeladen:

GRUNDSCHULEN und MITTELSCHULEN (5)

Max-Fellermeier-Grundschule und Mittelschule Neuötting, Landkreis Altötting

Grundschule Wald a.d.Alz, Landkreis Altötting

Comenius-Grundschule Töging am Inn, Landkreis Altötting

Grundschule München an der Bernaysstraße, Landeshauptstadt München

Grundschule Schwabbruck-Schwabsoien, Landkreis Weilheim

GYMNASIEN (10)

Dom-Gymnasium Freising

Karl-Ritter-von-Frisch-Gymnasium, Moosburg, Landkreis Freising

Apian-Gymnasium Ingolstadt

Pestalozzi-Gymnasium München, Landeshauptstadt München

Städtisches Louise-Schröder- Gymnasium, Landeshauptstadt München

Isar-Gymnasium München , Landeshauptstadt München

Privat-Gymnasium Huber München, Landeshauptstadt München

Schyren-Gymnasium Pfaffenhofen, Landkreis Paffenhofen

Otto-von-Taube-Gymnasium Gauting, Landkreis Starnberg

Gymnasium Penzberg, Landkreis Weilheim-Schongau

REALSCHULEN (6)

Staatl. Realschule Geretsried, Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen

Mädchenrealschule – Liebfrauenschule - Dießen, Landkreis Landsberg/Lech

Georg-Büchner-Realschule, Landeshauptstadt München

Private Isar-Realschule, Landeshauptstadt München

Private Realschule Huber, Landeshauptstadt München

Walter-Klingenbeck-Realschule Taufkirchen, Landkreis München

WIRTSCHAFTSSCHULE (1)

Staatliche Wirtschaftsschule Freising

Pressemitteilung Regierung von Oberbayern

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Landkreis Altötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser