Auch in Südostoberbayern

Bier soll teurer werden: Prost Mahlzeit!

+
  • schließen

Landkreise – Bier soll teurer werden. Prost Mahlzeit! Was sich bereits im Sommer abgezeichnet hatte, ist jetzt offenbar Realität geworden.

Es ist das beste Ergebnis seit 25 Jahren: Im ersten Halbjahr 2018 ist der Absatz der bayerischen Brauereien um 4,5 Prozent angestiegen. In Maß und Zahl ausgedrückt sind das 53 Millionen Maß Bier mehr als im selben Vorjahreszeitraum. Das ist schön für die bayerischen Brauereien aber bereits im Sommer hatte sich abgezeichnet, was jetzt offenbar Realität geworden ist: Bier wird teurer. Prost Mahlzeit!

Der Jahrhundertsommer

Von einem Jahrhundertsommer ist die Rede. Von der Grillfeier über Freiluftveranstaltungen bis zu den Volksfesten: Schön wars und das schlug sich deutlich in den Absatzzahlen der Brauerein nieder. Die anhaltende Konsumfreude, der Trend zur Regionalität und Vielfalt und die Fußball-WM taten ihr Übriges.

Dabei scheint es in Bayern ganz besonders schön gewesen zu sein, denn während der bundesweite Bierabsatz um 0,6 Prozent im ersten Halbjahr gestiegen war, konnten die bayerischen Brauer ein sattes Plus von 4,5 Prozent verbuchen. Auch bei den alkoholfreien Bieren gab es Rekordzahlen zu vermelden. So wurden im ersten Halbjahr 25.000 Hektoliter mehr Alkoholfreies abgesetzt.

Die Schattenseite des Jahrhundertsommers

Es war zu warm: nicht für den Absatz sondern für die Rohstoffe. Die Ernteprognosen für Braugeste, Weizen und Hopfen: Schon Ende Juli waren sie laut Bayerischem Brauerbund unterdurchschnittlich bis katastrophal. Das ganze Ausmaß war damals allerdings noch nicht möglich, abzuschätzen. Jetzt weiß man mehr: Bier soll teurer werden, weil die Rohstoffe teurer werden und nicht nur das: Strom, Sprit und nicht zuletzt Löhne und Gehälter – Das will umgelegt werden doch nicht alle Brauer aus der Region werden das tun.

Lesen Sie am Mittwoch, was die Brauer aus der Region dazu sagen.

Zurück zur Übersicht: Landkreis Altötting

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT