Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Einer von vier Beisitzern im Gremium

Huber wieder in den Vorstand der CSU-Landtagsfraktion gewählt

Eine Lampe mit der Aufschrift „CSU - Fraktion im bayerischen Landtag“ ist im bayerischen Landtag zu sehen.
+
Auch die vier Beisitzer standen erneut zur Wahl und wurden bestätigt - darunter auch der Altöttinger Stimmkreisabgeordnete Martin Huber. (Symbolbild)

Landkreis - Die CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag hat turnusgemäß zur Hälfte der Legislaturperiode den Vorsitzenden, die Stellvertreter sowie die vier Beisitzer im Fraktionsvorstand neu gewählt.

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Dabei wurden alle Vorstandsmitglieder in ihren Ämtern bestätigt - Thomas Kreuzer als Vorsitzender, die Fraktionsvizes Winfried Bausback aus Unterfranken, Tanja Schorer-Dremel aus Oberbayern, Alexander König aus Oberfranken und Tobias Reiß aus der Oberpfalz. 

Auch die vier Beisitzer standen erneut zur Wahl und wurden bestätigt - darunter auch der Altöttinger Stimmkreisabgeordnete Martin Huber. Er erhielt 54 von 60 Stimmen und erzielte damit das beste Einzelergebnis bei den Beisitzern. Ebenfalls wieder gewählt wurden Angelika Schorer (Stimmkreis Marktoberdorf), Johannes Hintersberger (Augsburg-Stadt-West) und Berthold Rüth (Miltenberg). „Ich freue mich sehr über dieses tolle Ergebnis und die Fortsetzung der kollegialen Zusammenarbeit im Vorstand der CSU-Landtagsfraktion“, so Martin Huber. 

Pressemitteilung Landtagsbüro Dr. Martin Huber, MdL

Kommentare