Nach der Bundestagswahl am Sonntag

Interessantes zur Bundestagswahl: So hat der Wahlkreis wirklich gewählt.

+
Interessantes zur Bundestagswahl 2017: So hat der Wahlkreis wirklich gewählt.
  • schließen

Landkreis Altötting/Landkreis Mühldorf - Nach Prozenten bei den Erstimmen gerechnet ist Oberneukirchen die CSU-Hochburg in der Region, in Burghausen hat die SPD die meisten Stimmen im Vergleich zu den anderen Kommunen geholt und in Waldkraiburg ist die AfD der Sieger in punkto Zugewinnen. Hier sind die Details aus dem Wahlkreis Altötting-Mühldorf für Sie zusammengetragen.

Die Hochburgen von CSU und SPD

Einen Tag nach der Bundestagswahl tauchen bei der Analyse der einzelnen Gemeindeergebnisse aus dem Wahlkreis Wahlreis Altötting-Mühldorf im Detail spannende Wahl-Fakten auf. So wird deutlich, dass Oberneukirchen in punkto Erstimmen die CSU-Hochburg der Inn-Salzach-Region ist. 70,3% der Stimmen konnte der im Amt bestätigte Kandidat Stephan Mayer hier holen. Zum Vergleich: 

  • In Mühldorf hat Mayer nur 49,8% auf sich vereinigen können 
  • und in Burghausen nur noch 46.2%

Auffällig daran: Beide Städte sind SPD-„regiert“.

Betrachtet man das Abschneiden der Direktkandidaten in deren Heimatkommune im Vergleich zum gesamten Abschneiden im Wahlkreis, so zeichnet sich schon ein gewisser Heimvorteil ab. Der zieht sich aber nicht durch alle Kommunen. Im Detail trifft das insbesondere auch auf Oliver Multusch von der AfD zu. In Waldkraiburg konnte der Mühldorfer prozentual die meisten Stimmen holen.

Landkreis Mühldorf ist AfD Hochburg im Wahlkreis

Es ist auffallend, dass die AfD mit ihrem Wahlkreiskandidaten vor allem in den Städten und Gemeinden im Landkreis Mühldorf nach der CSU auf Platz zwei bei den Erststimmen steht. In Burghausen, Emmerting, Haiming, Halsbach, Kastl, Kirchweihdach, Marktl, Mehring, Neuötting, Perach, Teising, Töging und Tüßling – alle im Landkreis Altötting – nicht.

Die FDP ist zurück

In der Gemeinde Zanberg im Landkreis Mühldorf holt die FDP prozentual gesehen die meisten Stimmen. 10,5% sind es. Auch in Ampfing ist das Erststimmen-Ergebnis für die FDP bemerkenswert. Dort waren es laut vorläufigem amtlichen Endergebnisses satte 9,5% für "Die Liberalen".

Zurück zur Übersicht: Landkreis Altötting

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser