Landratsamt Altötting

Neues Personal für mehr Artenvielfalt: Landkreis Altötting hat eine Biodiversitätsberaterin

Landkreis Altötting - Der Landkreis hat nun eine Biodiversitätsberaterin: Christina Heindlmaier unterstützt die untere Naturschutzbehörde und setzt sich für Artenvielfalt im Landkreis ein.

Die Meldung im Wortlaut


Der Landkreis Altötting hat eine Biodiversitätsberaterin: Christina Heindlmaier berät Landwirte und Kommunen zum Thema Artenvielfalt. Seit kurzer Zeit hat die untere Naturschutzbehörde am Landratsamt personelle Verstärkung bekommen: Christina Heindlmaier ist Biodiversitätsberaterin und will sich in enger Zusammenarbeit mit Landwirten, Flächeneigentümern, Kommunen und Verbänden für den Erhalt und die Verbesserung der biologischen Vielfalt im Landkreis einsetzen.

Sie ist direkte Ansprechpartnerin, um Fördermöglichkeiten für eine naturschonende Bewirtschaftung aufzuzeigen und zu beantragen. Interessierte werden von ihr kostenfrei, unverbindlich und auch gerne vor Ort bei einer Begehung der entsprechenden Flächen beraten. Kommunen können sich bei Fragen zur ökologischen Pflege und Aufwertung ihrer Kompensationsflächen, zum Ökokonto oder zur naturschonenden Pflege kommunaler Grünflächen an die Biodiversitätsberaterin wenden.


Erstes Projekt: Bach-Renaturierung

Durch ein sinnvolles Zusammenspiel vieler Akteure soll es gelingen, im Landkreis ein enges Netz an ökologisch wertvollen Flächen zu entwickeln, das landwirtschaftlich genutzte Flächen und Schutzgebiete verbindet und einen Biotopverbund schafft. Einen Beitrag zu diesem Biotopverbund sollen auch Flächen des Landkreises leisten, weshalb Christina Heindlmaier als erstes konkretes Projekt eine Bach-Renaturierung auf einem landkreiseigenen Grundstück in Angriff nehmen wird.

Durch die Renaturierung soll der Bach wieder zu einem ökologisch durchgängigen und wertvollen Fließgewässerlebensraum werden. Mit diesem Projekt begibt sich die Landschaftsplanerin, welche zuvor viele Jahre am Wasserwirtschaftsamt Landshut mit der Planung und Umsetzung von Flussrenaturierungen betraut war, auf bekanntes Terrain.

„Ich freue mich schon sehr darauf, in meinem Heimatlandkreis Maßnahmen und Projekte für den Erhalt und die Verbesserung der Artenvielfalt umzusetzen und mit vielen lokalen Akteuren konstruktiv zusammenzuarbeiten“, so die Biodiversitätsberaterin. Der Landkreis Altötting ist einer von dreizehn Landkreisen in Oberbayern, in denen Biodiversitätsberater tätig sind.

Sie erreichen Christina Heindlmaier immer vormittags von Montag bis Donnerstag unter der Telefonnummer 08671/502-738 oder per E-Mail unter christina.heindlmaier@LRA-aoe.de.

Pressemitteilung des Landratsamts Altötting

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Kommentare