Wasserzweckverband Inn-Salzach

Gibt es eine Entschädigung für verunreinigtes Trinkwasser?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
  • schließen

Haiming / Landkreis Altötting - Gibt es eigentlich eine finanzielle Entschädigung für die von den Trinkwasserproblemen betroffenen Haushalte?

Seit Wochen gibt es Probleme mit der Trinkwasserqualität in den Gemeinden Alzgern, Haiming, Marktl und Stammham. Aber werden die Betroffenen dafür eigentlich finanziell entschädigt? wochenblatt.de hat beim Wasserzweckverband nachgefragt. Die Antwort dürfte Viele enttäuschen: 

Es gibt kein Geld, "da das Wasser wie auch schon von der Gesundheitsbehörde erwähnt den gesetzlichen Vorgaben (Trinkwasserverordnung, Liste der Aufbereitungsstoffe und Desinfektionsverfahren und der Anordnung des Gesundheitsamtes), an welche wir uns gesetzlich verpflichtet halten müssen, entsprechen" so der Wasserzweckverband Inn-Salzach. 

Weiter wird argumentiert, dass der betroffene Wasserverbrauch, der zum Essen und Trinken verwendet wird und abgekocht werden muss, nur vier Prozent des Gesamtverbrauchs ausmachen würde.

Rubriklistenbild: © dpa 

Zurück zur Übersicht: Landkreis Altötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser