Aktuelle Statistik aus dem Landkreis Altötting

In diesen Gemeinden gibt es die meisten Corona-Infizierten

Landkreis - Täglich verkünden die Landratsämter in der Region die aktuellen Zahlen. Dabei stellt sich vor allem die Frage, wo im Landkreis gibt es die meisten Infizierten, in welcher Gemeinde treten viele Fälle auf? Das Landratsamt Altötting hat dazu die aktuellen Zahlen veröffentlicht.

Fakt ist: bislang wurden im Landkreis Altötting 533 Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 nachgewiesen. 184 Landkreisbürger/innen sind bislang von der Erkrankung an Covid-19 wieder genesen. 23 Personen sind an der Erkrankung verstorben. So teilte es das Landratsamt Altötting auf seiner Internetseite mit. Die Zahlen stammen vom 19. April 2020.


Auf Nachfrage von Innsalzach24.de hat uns die Landkreisbehörde eine Aufstellung der Fälle in den einzelnen Gemeinden zukommen lassen:


* Hinweis der Redaktion: In der Grafik sind 525 Fälle angegeben, das Landratsamt berichtet aber insgesamt von 533 Fällen. Die Diskrepanz kommt daher, dass einige Fälle, die erfasst wurden, keinen Wohnsitz in Altötting haben.

Demnach ist keine Gemeinde des Landkreises vom Coronavirus verschont. Tyrlaching ist mit fünf Fällen noch am geringsten betroffen. Auch Emmerting, Kastl, Perach, Reischach, Stammham und Tüßling bleiben einstellig. Spitzenreiter ist Garching mit 104 Fällen. Burghausen bleibt mit 92 Fällen noch zweistellig. Mit 42 Fällen in Neuötting wird der Abstand schon größer. Fallzahlen pro 1000 Einwohner, die einen genaueren Vergleich zulassen würden, werden im Landratsamt Altötting nicht ermittelt.

Hier werden die Covid-19-Patienten des Landkreis Altötting behandelt

Nützliche Links zu Corona:

Alle wichtigen Artikel im Überblick

Corona-Neuinfektionen und Gesamtzahl in der Region

Coronavirus-Fälle in Deutschland

Coronavirus-Fälle weltweit

Das Gesundheitsamt Altötting schränkt aber ein, dass "schwere und tödliche Krankheitsverläufe bei einem Teil der Fälle vorkommen. Für eine abschließende Beurteilung der Schwere der neuen Atemwegserkrankung COVID-19 liegen gegenwärtig nicht genügend Daten vor". Das heißt, dass zwar Burghausen und Garching sehr viele Corona-Infizierte haben, aber deshalb nicht dort auch die meisten schweren Fälle oder sogar Todesfälle vorkommen müssen.

Das sind die Fallzahlen in den einzelnen Gemeinden im Landkreis Rosenheim.

Patienten, die an Covid-19 erkrankt sind oder bei denen der Verdacht auf diese Erkrankung besteht, werden im Covid-Schwerpunkt-Krankenhaus Mühldorf behandelt. Mit dem SARS-CoV-2 Virus infizierte Schwangere und an Covid-19 erkrankte Kinder werden an der Kreisklinik Altötting behandelt. Bei leichten Krankheitsverläufen befinden sich die Patienten in häuslicher Quarantäne.

cz

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Kommentare