Treffen mit bis zu fünf Erwachsenen

Ab 21. März werden die Corona-Regelungen im Landkreis Altötting gelockert

Ab Sonntag (21. März) werden die Corona-Maßnahmen im Landkreis Altötting aufgrund der niedrigen Corona-Inzidenz gelockert.

Die Mitteilung im Wortlaut

Altötting - Am heutigen Freitag (19. März) hat der Landkreis Altötting an drei aufeinanderfolgenden Tagen die 7-Tage-Inzidenz von 100 unterschritten. Der aktuelle Wert beträgt 88,8.

Diese Unterschreitung bedeutet, dass ab kommendem Sonntag (21. März) folgende Regelungen gelten:

Einzelhandel: 

Zusätzlich zu den bisherigen Regelungen (d.h. insbesondere der Öffnung der für die tägliche Versorgung unverzichtbaren Ladengeschäfte und des Großhandels) ist für Ladengeschäfte mit Kundenverkehr neben der Abholung vorbestellter Waren im Geschäft (sog. click & collect) zusätzlich die Öffnung für einzelne Kunden nach vorheriger Terminbuchung für einen fest begrenzten Zeitraum (sog. click & meet) zulässig.

Kontaktbeschränkung:

Der Aufenthalt mit Angehörigen des eigenen Hausstands sowie den Angehörigen eines weiteren Hausstands (max. 5 Personen, Kinder unter 14 Jahren werden nicht eingerechnet) ist gestattet.

Kontaktfreier Sport allein, mit den Angehörigen des eigenen Hausstands sowie zusätzlich den Angehörigen eines weiteren Hausstands (max. 5 Personen) ist erlaubt. Für diese Zwecke sind der Betrieb und die Nutzung von Sportplätzen, Fitnessstudios, Tanzschulen und anderen Sportstätten unter freiem Himmel zulässig. Sportausübung unter freiem Himmel in Gruppen von bis zu 20 Kindern unter 14 Jahren ist erlaubt.

Die nächtliche Ausgangssperre entfällt.

Pressemitteilung Landratsamt Altötting

Rubriklistenbild: © Hendrik Schmidt/dpa

Kommentare