Gute Nachrichten von den heimischen Landtagsabgeordneten

21.800 Euro für Kultur im Landkreis Altötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Landkreis Altötting - Gute Nachrichten: Insgesamt 21.800 Euro aus dem Bayerischen Kulturfonds gehen an verschiedene Projekte in den Bereichen Kunst und Kultur im Landkreis.

Der Bayerische Landtag hat heute Förderungen für verschiedene Projekte aus Kunst und Kultur in Bayern bewilligt, teilen der Landtagsabgeordnete und Haushaltsausschuss-Mitglied Günther Knoblauch (SPD) sowie die Landtagsabgeordnete Ingrid Heckner (CSU) heute beide mit. Insgesamt gehen 21.800 Euro in den Landkreis Altötting. Die Projekte im Einzelnen:

- IG Jazz Burghausen, 1. Jazz-Weekend „Alpenländischer Jazz“, 12.700 Euro

- Gemeinde Burgkirchen a. d. Alz, Um- und Ausbau der Proben- und Vereinsräume für den Musikverein Burgkirchen e. V., 9.100 Euro

Oberbayern wird mit insgesamt 710.100 Euro bedacht, was einem Anteil von 11,6 Prozent an der gesamten Fördersumme von rund 6 Millionen Euro für Bayern entspricht.

Auch heuer wurden die zur Verfügung stehenden Mittel des Kulturfonds nicht komplett abgerufen. Über eine Millionen Euro sind zurückgegeben worden, so der Abgeordnete Knoblauch. Er empfiehlt daher, die Möglichkeit einer Förderung über den Kulturfonds rege zu nutzen. Auf der Internetseite www.stmwfk.bayern.de/foerderung/pdf/kulturfonds_flyer.pdf finden sich wertvolle Hinweise zu den Fördervoraussetzungen und dem Förderverfahren.

Der Kulturfonds wurde 1996 eingerichtet und gibt wichtige Impulse für kulturelle Einrichtungen. Daraus können jährlich kulturelle Investitionen und Projekte gefördert werden, die überregionale Bedeutung haben, ob im professionellen oder im Amateurbereich.

Das Geld kann für Maßnahmen im Bereich Theater, Museen, zeitgenössische Kunst, Musikpflege, Laienmusik, Heimatpflege, internationaler Ideenaustausch und sonstige kulturelle Veranstaltungen und Projekte des Denkmalschutzes und der Denkmalpflege beantragt werden. Auch Kulturzentren, Archive und Bibliotheken sind dabei. Bei der Vergabe der Mittel werde großen Wert auf die inhaltliche Qualität und den Nutzen für die Region gelegt, betont der Haushaltspolitiker.

„Es freut mich sehr, dass die IG Jazz ebenso wie die Gemeinde Burgkirchen von Seiten des Freistaats für ihr besonderes musisches Engagement unterstützt werden. Sowohl die IG Jazz als auch der der Musikverein Burgkirchen beleben mit ihrer herausragenden Arbeit das Kulturleben unserer Heimat ganz besonders stark“, fügt die Landtagsabgeordnete Heckner hinzu.

Pressemitteilung Abgeordnetenbüro Günther Knoblauch (SPD)

Pressemitteilung Abgeordnetenbüro Ingrid Heckner (CSU)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Landkreis Altötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser