Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nach Beschluss des Ministerrats

Impfzentrum des Landkreises Altötting schließt zum 31. Dezember

Im Landkreis Altötting werden schon die neuen Impfstoffe gegen Omikron-Varianten angeboten.
+
Das Impfzentrum des Landkreises Altötting schließt.

Der Ministerrat hat am 25. Oktober 2022 beschlossen, die bayerischen Impfzentren zum Jahresende zu schließen.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Landkreis Altötting - Im Impfzentrum des Landkreises Altötting wurden bislang mehr als 170.000 Covid-Impfungen verabreicht. Vor allem die Impfstoffversorgung der besonders gefährdeten Gruppen in den Einrichtungen der (Alten-)Pflege und den Einrichtungen für Menschen mit Behinderung war, neben der Impfung möglichst vieler Landkreisbewohner, eine der Hauptaufgaben des Impfzentrums.

Diesbezüglich organisiert das Team des Impfzentrums derzeit, zusammen mit den Hausärzten und Einrichtungsleitungen, eine letzte zentrale Impfrunde, um allen berechtigten Bürgerinnen und Bürgern eine Impfung nach aktueller STIKO-Empfehlung mit dem angepassten Impfstoff zu ermöglichen.

 Um bis zum Jahresende möglichst vielen Impfwilligen ein Impfangebot zu ermöglichen, wird das Impfzentrum an den vier Adventssamstagen (26. November., 3. Dezember., 10. Dezember und 17. Dezember) zusätzlich zu den Werktagen (jeweils von 14 - 18 Uhr) geöffnet sein. Auch mobile Impfteams werden ab dem 21. November 2022 wieder in den Städten und Gemeinden unterwegs sein, um auch weniger mobilen Bürgern die Impfung zu ermöglichen. Die aktuellen Termine werden zeitnah in der Tagespresse sowie auf der Homepage des Landratsamtes veröffentlicht.

Ab dem 1. Januar 2023 werden die Covid-Impfungen dann komplett in die Regelversorgung der niedergelassenen Hausärzte sowie den Apotheken miteingeschlossen.

Pressemeldung Landratsamt Altötting

Kommentare