Pressemitteilung – BRK-Kreisverband Altötting

10 Jahre Wohlfahrtsladen Garching

+
Die Geehrten flankiert von Garchings erstem Bürgermeister Christian Mende, dem AWO-Kreisvorsitzenden Helmut Häring (beide links) und BRK-Direktor Josef Jung sowie dem stellvertretenden Landrat Stefan Jetz (beide rechts)

Garching - Vor 10 Jahren wurde nach Altötting und Burgkirchen der dritte Wohlfahrtsladen im Landkreis Altötting eröffnet. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurde das Jubiläum des von Arbeiterwohlfahrt und BRK gemeinsam betriebenen Ladens jetzt gefeiert.

Zahlreiche Ehrengäste, darunter Garchings Erster Bürgermeister Christian Mende sowie seine beiden Stellvertreter, der stellvertretenden Landrat Stefan Jetz, der AWO-Kreisvorsitzender Helmut Häring, Pfarrer Hans Speckbacher, Annemarie Schwoshuber (Leitung Wohlfahrts- und Sozialarbeit) sowie BRK-Direktor Josef Jung waren zu der Feier in das AWO-Heim in Garching gekommen.


Vielen Menschen geholfen

BRK-Direktor Josef Jung verwies darauf, dass der Garchinger Wohlfahrtsladen in den vergangenen Jahren vielen Menschen geholfen hat. Rund 795.000 Einheiten Lebensmittel und 83.000 Kleidungsstücke seien dabei ausgegeben worden. Er dankte den 24 Ehrenamtlichen, die den Wohlfahrtsladen betreuen – fünf von der ersten Stunde an, siebenweitere immerhin schon seit über 5 Jahren. Ein besonderer Dank ging an Zita Wimmer, die sich von Anfang an um die Organisation des Ladens kümmerte, vieles regelt und klärt. Insgesamt seien in den vergangenen 10 Jahren 43.000 ehrenamtlich geleistete Stunden zusammengekommen, so Jung. Auch dankte der der Gemeinde Garching, die 50 Prozent der Mietkosten für den Wohlfahrtsladen übernimmt.

Vollzeitstelle mit 25 Jahren

Der stellvertretende Landrat Stefan Jetz dankte den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern. Der Landkreis stehe, so Jetz, voll hinter den fünf Wohlfahrtsläden im Landkreis. Bürgermeister Christian Mende verwies darauf, dass es trotz des Wohlstandes viele Menschen gäbe, denen es nicht so gut gehe. Er sei stolz, dass diesen Menschen mit dem Wohlfahrtsladen geholfen werden könne. Der AWO-Kreisvorsitzende Helmut Häring schloss sich dem Dank an und hob mit einer kleinen Rechnung die Leistung der Ehrenamtlichen hervor. So ergäben die 43.000 Stunden eine Vollzeitstelle auf 25 Jahre.


Anschließend wurden 12 Ehrenamtliche für ihr 5- und 10-jährige Mitgliedschaft beim BRK geehrt. Für 10 Jahre: Brigitte Baumann, Hanni Grieser, Theresia Meckl, Annemarie Schwoshuber, Zita Wimmer. Für 5 Jahre: Hattie Berger, Monika Färber, Irmengard Maier, Christine Mrkosch, Ella Schmidt, Helga Seeger, Ludwig Wimmer.

Pressemitteilung – BRK-Kreisverband Altötting

Kommentare