Besser ging es nicht

Bier, Brotzeit, Barbetrieb: Bürgerfestival Burgkirchen 2017

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Das Bürgerfestival 2017 in Burgkirchen an der Alz: Rund 500 waren dabei
  • schließen

Burgkirchen - Bier, Brotzeit, Barbetrieb: Ein paar mehr Besucher hätte es schon haben können, das Bürgerfestival in der Alzgemeinde. Schön war es natürlich trotzdem. Rund 500 Gäste werden es wohl gewesen sein, die dabei waren.

Sagen wir es so: Es waren schon mal mehr Besucher auf dem Bürgerfestival in Burgkirchen. Letztes Jahr zum Beispiel. Der große Unterschied zu heuer: Letztes Jahr war das Wetter besser. Trotzdem: Schön wars an diesem zweiten Wochenende im August. Immer nämlich genau dann treffen sich Burgkirchner Bürger vor oder im Bürgerzentrum, um gemeinsam zu feiern. Rund 500 waren dieses Jahr vor dem Bürgerzentrum dabei, denn das Wetter hat hergehalten, zumindest was den Regen betrifft.

Bier, Brotzeit, Barbetrieb: Bürgerfestival Burgkirchen 2017

Kinderprogramm

Entenfischen im Rahmen des Kinderprogramms auf dem Bürgerfestival Burgkirchen 2017, organisiert vom Ortsverein der Arbeiterwohlfahrt

Es gehört einfach dazu: Von 16 bis 19.00 Uhr gabs für die kleinen Besucher Bespaßung satt. Ob nun Luftballon-Weitfliegen, Enten-Angeln oder Kinder-Schminken – der Ortsverein der Arbeiterwohlfahrt (AWO) mit 1. Vorsitzendem Werner Riedhofer hat sich wieder einiges einfallen lassen. Wobei: Hier glänzte neben der gesamten ehrenamtlichen Mannschaft natürlich auch die 2. Vorsitzende Alex Jetzelsperger. Schon seit längerer Zeit engagiert sich die junge Frau bei der AWO und mit Kindern kann sie besonders gut.

Auch der soziale Zweck steht für die AWO  ganz oben. So präsentierten sich auf Einladung des Ortsverbandes das Familienpflegewerk und das Kinderhilfsprojekt Suibamoond unter anderem mit Infostand und Kinderschminken.

Werner Riedhofer und Alexandra Jetzelsperger vom Ortsverein der Arbeiterwohlfahrt mit den Gewinnern beim Kinderprogramm

Bürgerlauf

Der Bürgerlauf wird seit jeher organisiert vom SV Gendorf Burgkirchen.

  • Für Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre betrug die Laufstrecke eine Länge von 1350 Metern. 
  • Für alle anderen waren es 3,8 Kilometer.

Schnellster auf der kleinen Runde war Alexander Wimbauer vom TSV Reischach mit einer Zeit von 5 Minuten und 19 Sekunden. Er startete in der Klasse „Kinder U12 männlich“.

Ibrahim Maxamoud mit Verfolger Roland Wimmer auf dem Bürgerlauf 2017 in Burgkirchen

Auf der großen Runde, die bis nach Holzen und zurück führte, war Ibrahim Maxamoud mit einer Zeit von 13 Minuten und 14 Sekunden der Schnellste. Seine Leistung aus dem vergangenen Jahr hat er nur um sieben Sekunden verfehlt. Vielleicht lag es an seinen Verfolgern. Der Zweitschnellste (in der Klasse „Männer“) Roland Wimmer von der LG Gendorf Wacker Burghausen kam nämlich nur eine Sekunde später ins Ziel. Die schnellste bei den Frauen war Ramona Wimmer von der LG Gendorf Wacker Burghausen mit einer Zeit von 15 Minuten und 56 Sekunden.

Die Siegerehrung erfolgte über eine Einordnung in Altersgruppen. Geehrt wurden die jeweils Schnellsten. „Ich bin wieder einmal sehr stolz auf die sportlichen Leistungen und stolz auf die tolle Truppe von Helfern aus unserem Verein“, sagte Markus Kreilinger vom SV Gendorf Burgkirchen abschließend.

Der Bürgerlauf 2017, organisiert vom SV Gendorf Burgkirchen und seine Sieger

Abendprogramm

Ja, abends wurde es dann schon „a bisserl frisch“ auf dem Max-Planck-Platz. Höchste Zeit also für die Showband „Blow up“, die Partystimmung anzuheizen. Bier, Brotzeit, Barbetrieb - Schließlich ging das Bürgerfestival 2017 in Burgkirchen friedlich zu Ende. Das sagt die Polizei am Sonntagmittag auf Nachfrage von innsalzach24.de.

Zurück zur Übersicht: Landkreis Altötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser