Konzertkracher am Samstagabend im Bürgerzentrum

"Bon Jovi"-Tribute im Bürgerzentrum: "Geil", "Super", "Ganz toll"

+
Konzertkracher am Samstagabend im Bürgerzentrum: "Bon Jovi"-Tribute im Bürgerzentrum
  • schließen

Burgkirchen – Das war aber mal ein Konzertkracher am Samstagabend im Bürgerzentrum mit „Bounce – The Professional Bon Jovi Tributeband“. Bis zu 80 Shows spielen die fünf Musiker pro Jahr. Mehr als 500 waren beim Gig in Burgkirchen dabei.

Sie gelten als der europaweit meist gebuchte „Bon Jovi“-Tributeact. Sie touren das ganze Jahr über kreuz und quer durch alle Bundesländer und das angrenzende Ausland, spielen in den angesagten Live-Clubs der Republik und rocken auf großen Festivals. Sie nennen sich „Bounce“ – wie das 8. Studioalbum der US-amerikanischen Rockband um Frontmann Jon Bon Jovi.

"Bounce - The Professional Bon Jovi Tributeband" am Samstagabend im Bürgerzentrum in Burgkirchen

Ein Abend „Bon Jovi“-Sound satt

Eineinhalb Jahre habe es gedauert, „Bounce“ nach Burgkirchen zu holen, so Konzertveranstalter Hans Wiesmüller gegenüber innsalzach24.de. Solche Bands seien an den Wochenenden lange Zeit im Voraus ausgebucht. Am Samstag hat es geklappt und somit war es angerichtet für einen Abend „Bon Jovi“-Sound satt.

"Bon Jovi"-Tribute "Bounce" im Bürgerzentrum: "Geil", "Super", "Ganz toll"

So ein Tributeact steht und fällt mit dem Sänger. Soweit, so klar. Bei „Bounce“ ist es der charismatische Oliver Henrich, der Jon Bon Jovi darstellt. Er ist "dem Original stimmlich so nah ist wie kaum ein anderer", schrieb die Westdeutsche Zeitung Anfang 2016.

„Ein ganz besonderes Leckerchen“

Zufällig befragte Besucherinnen und Besucher beim „Bounce“-Konzert im Bürgerzentrum sehen das ähnlich. Kommentare wie „Geil“, „Super“ oder „Ganz toll“ waren zu hören. Das galt wohl nicht nur dem Sänger – „ein ganz besonderes Leckerchen“ soll er sein mit seinen durchtrainierten Oberarmen und der gestählten Männerbrust, so die Damen – sondern auch der gesamten Show.

Oliver Henrich ist bei "Bounce" der Jon Bon Jovi

Einige der Befragten würden nicht wiederkommen. Nachgefragt sagen sie aber, dass sie eben keine eingefleischten „Bon Jovi“-Fans sind, die Musik zu laut oder man eben schon im gesetzten Alter sei. Man habe halt auch mal kucken wollen.

Arenafeeling, Stehtische, Sitzplätze

Seit Anfang 2017 bietet das Bürgerzentrum ein neues Saalkonzept an. Auch bei „Bounce“ kam es wieder zum Einsatz. Hintergrund ist, dass Konzertbesucher verschiedene Ansprüche haben.

  • Die einen wollen Arenafeeling haben, direkt vor der Bühne stehen, mitfiebern und mittanzen. 
  • Andere wollen gern ein Gläschen trinken und dieses zwischendurch auch mal abstellen können. 
  • Wieder andere wollen lieber sitzen.
Das neue Saalkonzept im Bürgerzentrum in Burgkirchen: Hier der hintere Bereich mit Stehtischen. 

All das hat das Team vom Bürgerzentrum versucht, umzusetzen. Statt klassischer Reihenbestuhlung gibt es auf Veranstaltungen wie dem Konzert von „Bounce“ alle drei Wünsche auf einmal. Offenbar mit Erfolg: Mehr als 500 waren am Samstag dabei.

Zurück zur Übersicht: Landkreis Altötting

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser