Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Geflutete Mittelschule in Burgkirchen/Holzen

Der Sachschaden ist gewaltig: Nochmal 20 Tausend Euro

Am Mittwochnachmittag wurde bekannt, dass der Sachschaden nach der Überflutung in der Mittelschule in Burgkirchen mit 70.000 Euro noch lange nicht beziffert ist.
+
Der ganze Boden im Schülercafé und dem angrenzenden Büro des Hausmeisters musste raus

Burgkirchen - Nicht nur, dass das Schülercafé in der Mittelschule im Ortsteil Holzen von der Überflutung betroffen ist, nein. Auch mehrere Quadratmeter davor und das Büro des Hausmeisters sind betroffen.

Ganz am Anfang waren es einmal 50.000 Euro, auf die der Sachschaden durch die mutwillige Überflutung des Schülercafé´s in der Mittelschule in Burgkirchen geschätzt wurde. Schnell kam heraus: "Das reicht nicht". Von 70.000 war dann die Rede. Bei einem Lokaltermin mit innsalzach24.de erklärte Erich Gottwald, bei der Gemeindeveraltung Burgkirchen für den Gebäudeerhalt zuständig, dass wohl nochmal 20.000 und mehr oben drauf kommen. Der Grund: Ein Spezialist für Bautrocknung habe herausgefunden, dass der Industrieparkett-Boden vor dem Schülercafé aufgrund des Wasserschadens auf mehreren Quadratmetern auch komplett raus muss

Fotos

Sprach Burgkirchens Bürgermeister Johann Krichenbauer Ende September noch von 65.000 Euro Schaden, reden wir jetzt also von mindestens 90.000. Das wird definitiv kein Spaß für die Täter, sollten sie gefasst werden. Die Polizeiinspektion Burghausen bittet in dieser Sache immer noch um weitere sachdienliche Hinweise.

>>> Sachdienliche Hinweise an: 08677/9691-0 <<<

Kommentare