Abgeordneter Stephan Mayer ruft zur Bürgerbeteiligung auf

Lärmaktionsplan: „Nutzen Sie diese Möglichkeit!"

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Altötting/Mühldorf/Bonn - Der Bundestagsabgeordnete Stephan Mayer ruft zur Bürgerbeteiligung beim Lärmaktionsplan des Eisenbahnbundesamtes auf. Noch bis 15. Dezember können sich die Anwohner einbringen.

Im Auftrag der EU wird derzeit durch das Eisenbahn-Bundesamt ein Lärmaktionsplan aufgestellt. Dieser soll Schwerpunkte erkennen und Maßnahmen anregen. So wurde beispielsweise Rosenheim nach der Bürgerbeteiligung als "Lärmschwerpunkt" erkannt. 

Der Abgeordnete Stephan Mayer richtete sich an die Anwohner/innen von Schienenstrecken in den Landkreisen Mühldorf und Altötting: „Nutzen Sie diese Möglichkeit. Ihre Erkenntnisse als direkt Betroffene sind wichtig für die Behörden!“ Nach einer 2002 von der Europäischen Union beschlossenen Richtlinie zur Bekämpfung von Umgebungslärm an Bahnstrecken werden derzeit in ganz Europa Lärmdaten ermittelt.

Bürger können sich beteiligen

Noch bis 15. Dezember 2015 besteht die Möglichkeit, sich zu beteiligen.Auf der Beteiligungsplattform des EBA www.laermaktionsplanung-schiene.de steht zu diesem Zweck ein Fragebogen zur Verfügung, der online ausgefüllt oder auch ausgedruckt und auf dem Postweg eingeschickt werden kann. Gerne sendet das Wahlkreisbüro von MdB Mayer den Bogen auf Anfrage zu (Tel.: 08671/881885).

Rege Bürgerbeteiligung ist wichtig

Die Ergebnisse der Öffentlichkeitsbeteiligung werden als Auswertungen in den Pilot-Lärmaktionsplan einfließen. Auch dieser Plan enthält noch keine konkreten Maßnahmen, sondern stellt die politischen Aktivitäten den konkreten Bedürfnissen gegenüber. Bundestagsabgeordneter Stephan Mayer stellt abschließend fest: "Eine rege Beteiligung unserer Bürger/innen ist hier wichtig, um bedarfsgerechte Maßnahmen erstellen zu können.“

Pressemitteilung MdB Stephan Mayer

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Landkreis Altötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser