Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Alle Entwicklungen im News-Ticker

Schneefall führt zu Chaos: A8 bei Siegsdorf Bernau und Bad Reichenhall gesperrt – Erste Unfälle

Schneefall führt zu Chaos: A8 bei Siegsdorf Bernau und Bad Reichenhall gesperrt – Erste Unfälle

Interviewer gesucht

Zensus 2022: Das Landratsamt Altötting bittet um Unterstützung

Landkreis Altötting - Nach gut 10 Jahren gibt es wieder eine europaweite Volks- und Wohnungszählung: den Zensus 2022. Die Organisation und Durchführung der Befragungen der Haushalte in Bayern ist Aufgabe der Landratsämter.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Ziel der Befragung ist die Feststellung der aktuellen Einwohnerzahl. Die amtliche Einwohnerzahl ist eine wichtige Grundlage für zahlreiche rechtliche Regelungen: Zum Beispiel werden auf dieser Basis Wahlkreise eingeteilt und auch die Stimmenverteilung im Bundesrat orientiert sich an den Einwohnerzahlen. Zudem werden Ausgleichszahlungen wie der Länderfinanzausgleich und der kommunale Finanzausgleich sowie EU-Fördermittel pro Kopf berechnet.

Daher sucht die Erhebungsstelle Zensus 2022 am Landratsamt, die für die Erfassung der Daten zuständig ist, noch dringend weitere Interviewer/innen, sogenannte Erhebungsbeauftragte, die vom 15. Mai bis 31. Juli nächsten Jahres, ehrenamtlich die Befragungen durchführen.

Als Erhebungsbeauftragte/r des Landratsamtes Altötting arbeiten sie eigenverantwortlich an einem der wichtigsten Projekte der amtlichen Statistik mit und erhalten eine Vergütung von durchschnittlich 700 – 800 Euro (Annahme 150 befragte Personen), die einkommenssteuerfrei ist. Bei einem drei Personenhaushalt wird dabei eine Befragungszeit von max. 1 Stunde angenommen. Die Fahrtkosten werden extra erstattet.

Zunächst kontrollieren Sie die bereit gestellten Anschriften durch eine Vor-Ort Begehung und werfen eine Terminankündigung für die Befragung in den Briefkasten des ausgewählten Auskunftspflichtigen. Dann führen Sie ein Interview mit Hilfe des zur Verfügung gestellten Tablets durch. Vorher erhalten die Erhebungsbeauftragten noch eine Schulung zum Ablauf der Befragungen, zum Umgang mit dem Tablet und zum Datenschutz.

Voraussetzungen für eine Mitarbeit als Erhebungsbeauftragte/r sind: volljährig, gute Deutschkenntnisse, mobil, EDV-Kenntnisse, zuverlässig und zeitlich flexibel, nicht vorbestraft, verschwiegen und aus datenschutzrechtlichen Gründen kein Interessenskonflikt mit anderen Tätigkeiten. So sind Mitarbeiter aus Einwohnermeldeämtern, des Finanzamtes u.ä.m. ausgeschlossen.

Für die durch einen Zufallsgenerator ausgewählten Bürger/innen besteht Auskunftspflicht. Abgefragt werden jedoch ohnehin nur Grunddaten zur Person, zur aktuellen beruflichen Situation, zur Ausbildung und zum Wohnen. Wer sich dafür interessiert, kann den Musterfragebogen bereits jetzt im Internet unter www.zensus2022.de ansehen.

Bitte melden Sie sich für diese wichtige Aufgabe am Landratsamt Altötting und unterstützen Sie Ihren Landkreis mit Ihrer Mithilfe unter: T. 08671/502-556 bzw. 557 oder per Mail unter zensus@lra-aoe.de. Gerne können Sie sich auch auf der Homepage des Landratsamtes online unter www.lra-aoe.de/zensus anmelden.

Pressemeldung des Landratsamt Altötting

Rubriklistenbild: © Arno Burgi

Kommentare