Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Wahlkampf nimmt Fahrt auf

Social-Media Event des JU Kreisverbands Altötting und Mühldorf

Am Mittwoch begrüßte Sophie Sontag-Lohmayer zusammen mit Michael Mitterer den Bundestagsabgeordneten Stephan Mayer.
+
Am Mittwoch begrüßte Sophie Sontag-Lohmayer zusammen mit Michael Mitterer den Bundestagsabgeordneten Stephan Mayer.

Altötting/Mühldorf - Bundestagsabgeordneter Stephan Mayer stellt sich Live auf Facebook den Fragen der Jungen Union.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Wie erreicht man Menschen in Zeiten von Corona? Diese Frage beschäftigt viele. Die Kreisverbände der Jungen Union in Mühldorf und Altötting überlegten dazu nicht lange, sondern luden kurzerhand den Bundestagsabgeordneten und parlamentarischen Staatssekretär Stephan Mayer (CSU) zu einem Facebook Live Event ein. Dort stellte er sich den teils kritischen Fragen junger Leute und erklärte viele aktuelle Entwicklungen. Auch Privates gab es von ihm zu erfahren.

Am Mittwoch, den 11.08. um 20:30 Uhr, also zur besten Prime-Time, begrüßte Sophie Sontag-Lohmayer zusammen mit Michael Mitterer die live Zusehenden und einige Gäste vor Ort. Gesendet wurde aus dem Seminarzentrum NETZWERK in Töging. Der Bundestagsabgeordnete Stephan Mayer wurde zu Beginn von Erwin Schneider, Landrat aus Altötting, und Claudia Hausberger, Bezirksrätin aus Mühldorf, mit teils lustigen Erlebnissen und Geschichten vorgestellt. So aufgewärmt für die erste Fragerunde konnte ebendiese nun starten. In kurzen Videoeinspielern fragten junge Wähler für sie wichtige Themen. Von Bahnausbau bis Hausbau auf dem Land war die Vielfalt der Fragen sehr groß, aber auch die Antworten vom Bundestagsabgeordneten informativ und interessant.

Weiter ging es mit Zitaten von Politikerinnen und Politiker anderer Parteien. Mayer zeigte schnell seine Standpunkte auf und skizzierte, warum die Mitbewerber in vielen Aussagen die Sachverhalte unzulässig verkürzt darstellen. Problematisch sieht er vor allem, dass beispielsweise der Bildungshaushalt mit dem Rentenhaushalt verglichen werde, obwohl Bildung nicht Bundesaufgabe sondern Landesaufgabe sei und somit dieser Haushalt auf Bundesebene automatisch kleiner ist. Diese Tatsache werde aber bewusst ausgeblendet von anderen Parteien und dadurch Tatsachen in ein falsches Licht gerückt.

Zum Schluss waren die Zuschauer vor den Bildschirmen an der Reihe. Über die Chat-Funktion und per Privatnachricht konnte man live Fragen stellen, die an Mayer weitergeleitet wurden. Er beantwortete die Fragen direkt und ausführlich vor laufenden Kameras. „Das Format hat Spaß gemacht, zu moderieren“, so der Kreisvorsitzende aus Altötting Michael Mitterer. Er könne sich ähnliches bald wieder vorstellen. Seine Mit-Moderatorin Sophie Sontag-Lohmayer, JU Kreisvorsitzende aus Mühldorf, fügte hinzu: „Wir hatten ursprünglich an den Titel ‚Grill den Mayer‘ gedacht – rückblickend hätte dieser auch wunderbar gepasst. Die Fragen waren hervorragend, die Antworten auch.“

Zum Nachschauen gibt es das Video auf den Facebookseiten „Junge Union im Landkreis Altötting“ und „Junge Union Kreisverband Mühldorf am Inn“ oder direkt über den Link https://www.facebook.com/jukvaoe

Pressemeldung der JU Altötting und Mühldorf

Kommentare