Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kampagne des Klima-Bündnis

Radeln für ein gutes Klima! – Der Landkreis Altötting geht in die dritte Runde

Altötting - Auch in diesem Jahr beteiligt sich der Landkreis Altötting ab dem 07. Juni bis einschließlich 27. Juni 2021 wieder an der Aktion „STADTRADELN“. Neben dem Landkreis gehen in diesem Jahr zudem auch sechs Kommunen an den Start - die Städte Altötting, Neuötting und Burghausen sowie die Gemeinden Burgkirchen a.d. Alz, Garching a.d. Alz und Mehring treten mit eigener Wertung an und stehen dadurch bundesweit mit anderen Kommunen im Wettbewerb.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Bei dem Projekt „STADTRADELN“ handelt es sich um eine Kampagne des Klima-Bündnis. Bei dem bundesweiten Wettbewerb wird die Kommune gesucht, die für mehr Radförderung, Klimaschutz und Lebensqualität innerhalb eines Zeitraums von 21 Tagen die längste Strecke klimafreundlich mit dem Fahrrad zurückgelegt.

Der Landkreis Altötting hat sich bereits in den vergangenen Jahren überaus erfolgreich am „Stadtradeln“ beteiligt – so wurden im vergangenen Jahr von den teilnehmenden 505 Radlerinnen und Radlern in 21 Tagen 90.609 Kilometer geradelt und dadurch 13 t CO2 eingespart.

Auch in diesem Jahr gilt es nun wieder für ein gutes Klima kräftig in die Pedale zu treten und Kilometer zu sammeln. Beteiligen an der Aktion „Stadtradeln“ können sich alle Bürgerinnen und Bürger, die im Landkreis Altötting wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine Schule besuchen. Die Registrierung erfolgt online unter https://www.stadtradeln.de/registrieren . Ein bereits bestehender Account aus den vergangenen Jahren kann problemlos wieder aktiviert werden. Unter „Kommune“ kann sodann entweder der Landkreis Altötting oder eine der teilnehmenden sechs Kommunen ausgewählt werden. Im nächsten Schritt kann dann ein neues Team gebildet, einem bereits bestehenden Team oder einem offenen Team des Landkreises oder der beteiligten Städte/Gemeinden beigetreten werden. Die mit dem Fahrrad zurückgelegten Kilometer können nach der Registrierung online im Account unter www.stadtradeln.de oder direkt über die stadtradeln.de/app eingetragen werden. Die für die Städte geradelten Kilometer werden gleichzeitig dem Landkreis Altötting gutgeschrieben.

Zudem besteht die Möglichkeit auf der Meldeplattform RADar! (www.radar-online.net) Schäden am Radwegenetz, Anregungen und Hinweise auf gefährliche Stellen zu melden. Die eingehenden Meldungen werden zeitnah an die jeweiligen Kommunen weitergegeben.

Mitmachen lohnt sich zudem auf jeden Fall, da das erfolgreichste Team und der bzw. die erfolgreichste FahrerIn Preise erhalten.

Für Rückfragen steht Frau Petra Kormann unter Tel.Nr. 0 86 71/502 704; E-Mail petra.kormann@lra-aoe.de, gerne zur Verfügung.

Pressemeldung des Landratsamt Altötting

Rubriklistenbild: © Klima-Bündnis

Kommentare