Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

An allen vier Standorten

Krisenstab des InnKlinikum verschärft Besuchsregeln

Altötting/Mühldorf/Burghausen/Haag – Aufgrund der hohen Inzidenzen und der steigenden Zahl von Corona-Patientinnen und -Patienten, die eine stationäre Behandlung in den Kliniken benötigen, hat der Krisenstab des InnKlinikum am 31. August eine Verschärfung der Besuchsregeln an allen vier Klinikstandorten beschlossen: 

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Ab sofort dürfen Patientinnen und Patienten für die gesamte Zeit ihres stationären Aufenthalts nur noch von einer einzigen festgelegten Person besucht werden. Bisher durfte die Besucherin, bzw. der Besucher täglich wechseln. Alle anderen Besuchsregeln behalten ihre Gültigkeit und können auf www.innklinikum.de nachgelesen werden. Das InnKlinikum bittet die Besucherinnen und Besucher um Verständnis für die Verschärfung der Besuchsregeln, die der Sicherheit der Patient*innen, Besucher*innen und Klinikbeschäftigten dient.

Pressemeldung des InnKlinikum Altötting-Mühldorf

Rubriklistenbild: © Stefan Sauer

Kommentare