Stoff aus heimischen Hölzern

Grau ist das neue Weiß: Neue Kasacks für Pflegekräfte der Kreiskliniken Altötting-Burghausen

+
Führen begeistert die neue Klinkbekleidung vor: (v.li.) Salome Issack, Franziska Langosch, Sophia Manzinger, Johanna Hierscher.

Altötting/Burghausen - Ab sofort ist die Oberbekleidung der Pflegekräfte in den Kreiskliniken Altötting-Burghausen nicht mehr weiß sondern grau.

Die Pressemeldung im Wortlaut:


„Die neuen Kasacks sind nicht nur leichter sondern auch angenehmer zu tragen”, schwärmt Hauswirtschaftsleiterin Monika Göbl. Ab sofort wird diese graue Oberbekleidung an den Kreiskliniken in Altötting und Burghausen statt der bisherigen weißen getragen. In einem Auswahlverfahren, das mehrere Monate dauerte und an dem viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beteiligt waren, wurden die neuen Kleidungsstücke ausgewählt. 

Ausgetauscht wurde die komplette Klinikbekleidung, für die Patienten sichtbar sind aber hauptsächlich die neuen grauen Kasacks der Pflegekräfte. Der Stoff, aus dem die Kleidungsstücke gefertigt sind, wird aus heimischen Hölzern hergestellt und hat besonders positive Eigenschaften. Er ist leichter als das bisherige Material und dennoch blickdicht. Die vier Schülerinnen der Krankenpflegeschule, die für das Foto als Models fungierten, waren anfangs bezüglich der Farbe grau zuerst skeptisch, angezogen fanden sie diese aber „ziemlich cool”, wie sie übereinstimmend meinten. Und der höhere Tragekomfort war für alle vier sofort spürbar. 

Pressemeldung der Kreiskliniken Altötting-Burghausen

Kommentare