Malwettbewerb für's Fahrplanheft

Ein "fliegender Bus" hat gewonnen 

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Landrat Erwin Schneider lud die Preisträgerinnen Antonia Demmelhuber, Melanie Feuchtgruber, Hannah Grätzl und Sarah Rieder (v.l.n.r.) ins Landratsamt ein.

Altötting - Statt Grafiker zu engagieren, schreibt der Landkreis jedes Jahr einen Malwettbewerb für das Titelbild des Fahrplanhefts des Öffentlichen Personennahverkehrs aus. Gewonnen hat ein "fliegender Bus". Vielleicht war ja hier der Wunsch der Vater des Gedankens.

Alle Schülerinnen und Schüler der 4. Jahrgangsstufe waren aufgerufen daran teilzunehmen. Insgesamt sandten 74 Schüler der Grundschule Emmerting, der Grundschule Pleiskirchen, der Grundschule Kirchweidach, der Max-Fellermeier Volksschule Neuötting, der Grundschule Perach sowie der Grundschule Kastl Bilder ein. Erlaubt waren dabei alle Techniken der Bildgestaltung, sei es Malen, Zeichnen, grafisches Gestalten, Drucktechniken, Fotografie oder digitale Bildbearbeitung. Verlangt war nur, dass auf dem Bild die Verkehrsmittel Bus und Bahn mit einem Bezug zum Landkreis Altötting zu sehen sind.

Landkreismitarbeiter hatten die Qual der Wahl

Das Siegerbild auf der Titelseite stammt dieses Jahr von Antonia Demmelhuber aus Pleiskirchen, die sich über einen Gewinn von 200 Euro freuen darf. Zudem wurden drei weitere Bilder prämiert, die ebenfalls im Fahrplanheft zu bewundern sind. Die jungen Künstler, die ein Preisgeld von 50 Euro erhielten, sind Hannah Grätzl aus Neuötting, Melanie Feuchtgruber aus Alzgern und Sarah Rieder aus Neuötting.

Landrat Erwin Schneider, der die Sieger ins Landratsamt einlud: „Bei so vielen schönen Bildern hatten es meine Mitarbeiter wahrlich nicht leicht, einen Sieger zu prämieren. Ich bin begeistert, wie talentiert unsere Nachwuchskünstler zu Werke gingen.“

Das neue Fahrplanheft 2017 für den Öffentlichen Personennahverkehr ist kürzlich erschienen. Es liegt ab sofort in allen Stadt- und Gemeindeverwaltungen sowie im Landratsamt aus.

Pressemitteilung Landratsamt Altötting

Zurück zur Übersicht: Landkreis Altötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser