Kuscheltiere für die Kinderseelen

Firmenchef spendet Rotem Kreuz 120 "Trösterbären"

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Übergabe der Trösterbären durch Johann Saller (links) an Rettungsdienstleiter Klaus Werkstetter: Die kleinen Patienten werden sich freuen.

Altötting - Bei Unfällen oder sonstigen Unglücken sind häufig Kinder anwesend oder sogar selbst betroffen. Gerade für diese jungen Patientinnen und Patienten ist die seelische Hilfe oft fast genauso wichtig wie die körperliche.

Deshalb ist bei jedem Einsatz von Kranken- oder Rettungswagen beim BRK Altötting auch ein "Trösterbär" mit von der Partie. „Die Trösterbären lenken unsere jungen Patienten von den Schmerzen ab und trösten“, weiß Rettungsdienstleiter Klaus Werkstetter

Daher war er auch hocherfreut, als er von der Spende durch den Winhöringer Unternehmer Johann Saller erfuhr. Der übergab jetzt insgesamt 120 Bärchen an der Rettungswache in Altötting dem Rettungsdienst.

Pressemitteiling BRK Altötting

Zurück zur Übersicht: Landkreis Altötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser