Ausflug der Adoptivfamilien der Region

Einmal Doagl-Alm und zurück

+
Der Gedankenaustausch stand im Vordergrund des Treffens der Adoptivfamilien.

Altötting - Der jährliche Ausflug der Adoptivfamilien der Gemeinsamen Adoptionsvermittlungsstelle (GAV) der Landkreise Altötting, Berchtesgadener Land, Ebersberg, Mühldorf, Stadt- und Landkreis Rosenheim und Traunstein führte heuer auf die Doagl-Alm bei Samerberg.

Bei sonnigem Wanderwetter trafen sich rund 70 Erwachsene und Kinder am Wanderparkplatz Spatenau. Auf der Doagl-Alm stand dann erst einmal die gemütliche Einkehr im Vordergrund, den die Teilnehmer auch zum intensiven Erfahrungsaustausch nutzten. Dabei standen unter anderem die Aufklärung der Kinder über ihre Herkunft und der Umgang mit der doppelten Elternschaft im Vordergrund. 

Ein offener Umgang ist das einzig Wahre

Alle waren sich einig, dass man von Beginn an offen und selbstverständlich mit der Adoptionssituation umgehen sollte. Und – dass es notwendig sei, sich immer wieder mit der eigenen Familiengeschichte, als auch mit den bunten Lebensfacetten, die die unterschiedlichsten Herkunftssituationen der Kinder mit sich bringen, auseinanderzusetzen und das Gespräch darüber lebendig zu halten. Die veranstaltenden Fachkräfte der Adoptionsvermittlungsstellen standen Eltern und Kindern zum Gedankenaustausch zur Verfügung

Die Auseinandersetzung mit der Biographie steht deshalb auch in der jährlich stattfindenden Fortbildungsveranstaltung der GAV für Adoptiveltern am 22. Oktober 2017 im Mittelpunkt. Den teilnehmenden Adoptiveltern werden in Zusammenarbeit mit der Diplom-Psychologin Annemarie Renges Ideen zu Inhalten und Gestaltung eines „mitwachsenden“ Lebensbuches vorgestellt. Die Ausschreibung für die Fortbildung erfolgt gesondert rechtzeitig vor Veranstaltungsbeginn.

Pressemitteilung Landratsamt Altötting

Zurück zur Übersicht: Landkreis Altötting

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser