Für den guten Zweck geradelt

Indoor-Cycling-Marathon erlöst 2.020 Euro für Kinderkrebshilfe BALU

+
Große Freude bei Silvana Morgenstern (BRK-Kinderkrebshilfe BALU) bei der Übergabe des Spendenschecks über 2.020 Euro durch Peter Beer (toPBiking).

Altötting/Burghausen - 100 hochmotivierte Teilnehmer haben am beim zweiten Indoor-Cycling-Marathon in Burghausen kräftig in die Pedale getreten. So wurden in der Dreifachturnhalle des SV Wacker Burghausen e.V. im Rahmen des Spendenprojekts "joberg2c" Mitte November 2.020 Euro für den guten Zweck erradelt.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Sieben verschiedene Trainer des SV Wacker Burghausen e.V., vom RSV Reischach und aus Emmerting sorgten für die richtige Stimmung. Veranstalter Peter Beer (toPBiking) übergab jetzt den Spendenscheck an Silvana Morgenstern von der BRK-Kinderkrebshilfe BALU, die sich ganz herzlich für die Spende bedankte. 

Das Projekt „joberg2c“ von Peter Beer zugunsten der BRK-Kinderkrebshilfe BALU startete im Herbst 2018. Bis Mitte 2020 werden damit Spenden für die Kinderkrebshilfe gesammelt. Im April 2020 fällt dann der Startschuss zum „joberg2c“-Rennen einem Mountainbike- Etappenrennen in Südafrika. Es führt von Johannesburg nach Durban und gilt als längstes Mountainbike-Etappenrennen der Welt. In neun Tagen sind 900 km und 13.000 hm zu überwinden. Für jeden Kilometer, den Peter Beer mit dem Rad zurücklegt, spenden Firmen einen bestimmten Betrag zugunsten der BRK-Kinderkrebshilfe BALU. 

Pressemeldung des BRK KV Altötting

Zurück zur Übersicht: Landkreis Altötting

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT